Hundegesundheit

Mundgeruch beim Hund

+
Hinter Mungeruch beim Hund können Erkrankungen oder auch Fremdkörper stecken. Foto: Boris Roessler

Wenn Hundehaltern ein übelriechender Geruch aus dem Maul ihres Tieres entgegenschlägt, sollten sie diesem auf den Grund gehen. Erkrankungen oder ein Fremdkörper können Auslöser sein. Die Hundezeitschrift "Dogs" gibt Tipps.

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn der Hund unangenehm aus dem Maul riecht, muss das nicht immer mangelnde Hygiene sein. Der Geruch kann vom Magen herstammen oder von einem verfaulten Zahn. Es kann aber auch ein Fremdkörper im Maul stecken, erklärt die Hundezeitschrift "Dogs" (Ausgabe 3/2019).

Hundehalter sollten deshalb prüfen, ob ein Zahn dunkel verfärbt ist oder der Vierbeiner zu viel Plaque hat. Es lohne sich auch nachzuschauen, ob im Maul ein Stöckchen feststeckt. Dann sollte der Fremdkörper entfernt werden. Zu den Erste-Hilfe-Maßnahmen gehören auch Zähneputzen und gehackte Petersilie, die unter das Fressen gemischt wird. Um die Magensäure zu reduzieren, kann auch das Futter in mehrere kleine Portionen aufgeteilt werden. Ist ein Zahn verfault, hilft nur der Tierarzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare