Haustiere

Meerschweinchen-Pubertät für Bindung nutzen

+
Meerschweinchen kommen genauso in die Pubertät wie Kinder, sagen Experten. Foto: Andrea Warnecke

Wenn halbstarke Nager anfangen Grenzen zu testen, sind sie in der Pubertät angekommen. Halter sollten die Zeit ganz besonders intensiv begleiten, denn dann entsteht eine enge Bindung.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Warum sollte es Nager-Nachwuchs anders ergehen als Menschenkindern: Auch Meerschweinchen kommen in die Pubertät. Sie testen Grenzen aus und schwanken zwischen Übermut und Unsicherheit.

Darauf weist der der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) hin. Meerschweinchen sind dann zwischen sechs und neun Monate alt.

Biologin und Meerschweinchen-Expertin Cornelia Drees rät Haltern sich gerade in dieser Zeit viel mit den Tieren zu beschäftigen. Denn es handle sich um eine wichtige Prägephase. Auf Flausen der Tiere wie etwa leichtes Zwicken oder Wegrennen sollten Halter verständnisvoll reagieren und liebevoll bleiben. Wenn das Meerschweinchen lerne, dass der Mensch fürsorglich bleibe, entstehe eine besondere Bindung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare