Tiere

Hundepensionen verlangen umfassenden Impfschutz

+
Hunde, die zeitweise in einer Hundepension unterkommen sollen, benötigen einen lückenlosen Impfschutz.

Kann der Hund nicht mit in den Urlaub, bleibt in vielen Fällen nur die Hundepension. Dann ist es sinnvoll, wenn der Vierbeiner gegen Zwingerhusten geimpft wurde.

Bonn - Die Impfung gegen Zwingerhusten ist zwar nicht vorgeschrieben, aber wichtig, wenn das Tier mit vielen anderen in Kontakt kommt - etwa in einer Hundepension. Darauf weist der Bundesverband für Tiergesundheit hin. Mit mangelnder Qualität oder Hygiene hat die Erkrankung nichts zu tun.

Halter sollten sich rechtzeitig nach einer Immunisierung beim Tierarzt erkundigen. Generell nehmen Einrichtungen nur Hunde auf, die einen lückenlosen Impfschutz haben. Ein Muss sind Impfungen gegen Tollwut, Leptospirose, Parvovirose, Staupe und Ansteckende Leberentzündung. Die Erkrankungen sind entweder für den Hund selbst gefährlich oder können - wie bei Tollwut - auf den Menschen übertragen werden. Alle Immunisierungen müssen im Impfpass dokumentiert sein.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare