Obstsalat mit Körnermix

Diese Leckereien locken Vögel in den Garten

+
Meisen sind im Winter mit Sonnenblumenkernen oder Mohnsamen optimal versorgt. Foto: Holger Hollemann

Wer Vögeln im Winter etwas Gutes tun möchte, stellt für sie am besten ein Futterhäuschen auf. Doch was kommt hinein? Die Deutsche Wildtier Stiftung empfiehlt frisches Obst und Körner.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer ein Vogelhäuschen auf dem Balkon oder im Garten hat, sollte es auf keinen Fall mit gesalzenen Essensresten, altem Brot oder Weißbrot füllen. Gerade Brot enthält nichts Gesundes für die Vögel und quillt nur im Magen auf, warnt die Deutsche Wildtier Stiftung.

Auch Gewürze könnten schon in kleinen Mengen zum Tod eines Singvogels führen. Besser für die Fütterung sei Obstsalat mit einem Körnermix. Wer eine möglichst bunte Gästeschar am Futterhäuschen erwartet, sollte die Vorlieben der Gäste kennen.

Amseln, Drosseln, Zaunkönige und Stare mögen reife Äpfel und Birnen, Rosinen oder getrocknete Beeren von Holunder oder Liguster. Meisen und Spechte picken im Winter gerne Sonnenblumenkerne oder Mohnsamen. Spatzen, Finken und Goldammer sind echte Körnerfresser. Ihnen munden Sonnenblumenkerne, klein gehackte Haselnüsse, Walnüsse oder Bucheckern.

Sorgsame Herbergseltern füllen die Futterstelle nicht nur regelmäßig auf, sondern reinigen sie auch mit einem Handbesen und machen sie mit etwas heißem Wasser sauber, raten die Wildtier-Experten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare