Schnell und süß

So geht Eiskaffee mal anders

Schneller Eiskaffee-Genuss: Wer Kaffee in Eiswürfelform einfriert, muss ihn nur noch mit Milch aufgießen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
+
Schneller Eiskaffee-Genuss: Wer Kaffee in Eiswürfelform einfriert, muss ihn nur noch mit Milch aufgießen. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Mit Banane oder Kokos, etwas Kakao oder mit Espresso statt Filterkaffee: Eiskaffee muss nicht immer gleich schmecken.

Bonn (dpa/tmn) - Eiskaffee ist im Sommer immer eine gute Idee. Wer etwas vorarbeitet, kann ihn auch ganz fix zubereiten. Dazu friert man fertigen Kaffee in Eiswürfelbehälter ein und gießt die gefrorenen Kaffee-Würfel dann nur noch mit Milch auf, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung.

Was die Auswahl des Kaffees anbelangt, funktioniert das Ganze sowohl mit Filterkaffee, als auch mit Instantkaffee oder einem doppelten Espresso. Pro Glas braucht man etwa 200 Milliliter des Getränks.

Wer es süßer mag, püriert die Kaffee-Eiswürfel zusätzlich mit Bananenstücken, Kokosmilch und etwas Kakaopulver im Mixer. Das Ganze kann man dann mit weiteren Kaffee-Eiswürfeln im Glas servieren.

© dpa-infocom, dpa:200820-99-238320/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare