Anime

„Yakuza goes Hausmann“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

Bild aus dem Anime „Yakuza goes Hausmann“ auf Netflix
+
„Yakuza goes Hausmann“ ist im April 2021 bei Netflix gestartet.

Der Anime „Yakuza goes Hausmann“ ist kürzlich mit Staffel 1 auf Netflix gestartet. Ist auch eine 2. Staffel geplant?

Fans von japanischen Mangas und Animes kommen bei Netflix voll auf ihre Kosten. Der Streamingdienst bietet Nutzern zahlreiche Titel zur Auswahl. Kürzlich ist der Anime „Yakuza goes Hausmann“ bei Netflix gestartet, der eine ulkige Prämisse hat: Wie der Titel der Serie schon verrät, geht es um einen Yakuza (quasi japanischer Mafioso), der sich fortan als Hausmann versuchen möchte. Momentan sind fünf Episoden bei Netflix verfügbar. Wie steht es um eine 2. Staffel?

„Yakuza goes Hausmann“: 2. Staffel bestätigt

Auf dem japanischen Twitter-Kanal hat Netflix angekündigt, dass eine 2. Staffel von „Yakuza goes Hausmann“ kommen wird. Details zur Veröffentlichung sind allerdings noch nicht bekannt. Daher müssen sich Fans auf unbestimmte Zeit noch gedulden.

Staffel 1 des Animes besteht aus lediglich fünf Folgen, die jeweils rund 20 Minuten dauern. Die japanische Vorlage mit dem Titel „Gokushufudō“ ist 2018 erschienen und war ursprünglich als fünfteilige Reihe geplant. Nachdem die Bände bei den Lesern sehr gut ankam, wurde der Manga zur fortlaufenden Serie – Band 6 und 7 sind bereits erschienen.

Lesen Sie auch: Netflix erhöht die Preise: Auch Bestandskunden müssen in Kürze mehr zahlen.

„Yakuza goes Hausmann“: Davon handelt die Anime-Serie

Tatsu ist ein legendärer Yakuza-Chef, der sich dadurch einen Namen gemacht hat, dass er im Alleingang eine rivalisierende Bande mit einem Bleirohr besiegte. Sowohl hartgesottene Polizisten als auch Kriminelle haben Angst vor ihm. Nach seinem plötzlichen Verschwinden taucht er mit einem leicht veränderten Beruf wieder auf. Tatsu hat die Gewalt aufgegeben und versucht, ein ehrliches Leben als Hausmann zu führen. Während er sich an die alltäglichen Aufgaben im Haushalt gewöhnt, stellt er fest, dass das Dasein als Hausmann eigene Herausforderungen mit sich bringt. Obwohl er friedlich lebt, holt ihn seine Vergangenheit als Yakuza-Mitglied immer wieder ein – was oft zu sehr komischen Situationen in alltäglichen Situationen zum Beispiel im Supermarkt führt. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Bahnt sich eine Netflix-Katastrophe an? Unzählige Inhalte könnten bald verschwinden.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare