Ausgeliehene Videokassette

Wegen alter VHS-Kassette aus Videothek: Frau droht nach 20 Jahren eine Haftstrafe

DVDs im Regal in einer Videothek
+
Videotheken sind seitdem Aufkommen von Netflix und Co. nicht mehr gefragt.

Eine Frau musste eine Haftstrafe befürchten, nachdem sie eine VHS-Kassette aus einer Videothek über 20 Jahre lang nicht zurückgegeben hatte.

Die Digitalisierung und das Internet haben dafür gesorgt, dass Videotheken mittlerweile so gut wie ausgestorben sind. Filme und Serien selbst auszuwählen und anzusehen geht heutzutage dank Netflix und Co.* wesentlich schneller und einfacher. Falls man womöglich noch alte ausgeliehene DVDs oder sogar VHS-Kassetten aus einer Videothek im Regal stehen hat, dürfte das inzwischen verjährt sein, richtig? Nun, nicht überall – denn einer Frau aus Texas in den USA drohte deswegen fast eine Gefängnisstrafe.

VHS-Kassetten vor über 20 Jahren ausgeliehen und nicht zurückgegeben

Wie USA Today berichtet, wurde auf den Namen der Frau im Jahr 1999 eine VHS-Kassette in einer inzwischen geschlossenen Videothek in Oklahoma ausgeliehen und nie zurückgegeben. Es handelte sich dabei um ein Video der Serie „Sabrina – Total Verhext!“. Die Beschuldigte behauptet jedoch, dass sie nie auch nur eine einzige Folge der Serie gesehen, geschweige denn diese VHS-Kassette ausgeliehen hätte. Doch offenbar wurde sie bereits im Jahr 2000 wegen Unterschlagung von Leihgut angeklagt. Dem Bericht zufolge habe sie allerdings erst im vergangenen Jahr von der Anklage erfahren, nachdem sie geheiratet hatte, nach Texas zog, und versuchte ihren Namen zu ändern.

Die mittlerweile 52-Jährige vermutet, dass der wahre Täter ein Ex-Freund ist, dessen Töchter damals sehr jung waren. Sie hatte allerdings Glück, da die Anklage jetzt fallengelassen wurde. Die betroffene Videothek ist immerhin seit über einem Jahrzehnt geschlossen.

Lesen Sie auch: Netflix gibt dem Star Wars 8-Schöpfer 450 Millionen US-Dollar für eigene Filme.

Andere Angeklagte kamen tatsächlich ins Gefängnis

Ein Haftbefehl für Straftaten wie diese werden in den USA meist nur dann zur Kenntnis gebracht, wenn der Angeklagte zum Beispiel wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung von der Polizei angehalten wird. Eine direkte Strafverfolgung sei bei solchen Fällen unüblich. In gewisser Weise beweist dies, dass die Frau eine gesetzestreue Bürgerin ist, da sie über all die Jahre keine Schwierigkeiten mit der Polizei hatte. Laut USA Today hätte es in der Vergangenheit tatsächlich Fälle gegeben, die mit einer Haftstrafe geendet seien – nur wegen einer nicht zurückgegebenen VHS-Kassette oder DVD. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Netflix erhöht die Preise: Auch Bestandskunden müssen mehr zahlen.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare