Fortsetzung

"You - Du wirst mich lieben" auf Netflix: Wo bleibt grünes Licht für Staffel 3?

Bisher gibt es noch kein grünes Licht für eine 3. Staffel von "You - Du wirst mich lieben".
+
Bisher gibt es noch kein grünes Licht für eine 3. Staffel von "You - Du wirst mich lieben".

Die 2. Staffel "You - Du wirst mich lieben" ist sowohl bei Fans als auch bei Kritikern gut angekommen. Aber wo bleibt das Go von Netflix für Staffel 3?

Netflix zaudert in der Regel nicht lange damit, eine Serie zu verlängern. Trotzdem gibt es bis jetzt noch keine Neuigkeiten darüber, ob die Serie "You - Du wirst mich lieben" eine 3. Staffel erhält. Die Zeichen stehen jedoch denkbar günstig.

+++Achtung, es folgen Spoiler zur 2. Staffel von "You - Du wirst mich lieben""+++

"You" Staffel 3: Bisher keine Informationen von Netflix bekannt

Das Ende der 2. Staffel von "You" schreit geradezu nach einer Fortsetzung. Während Joe in seiner neuen Flamme Love zunächst die Unschuld vom Lande sah und sie aufgrund ihrer Vollkommenheit vergötterte, musste er zuletzt feststellen, dass sie ihm gar nicht so unähnlich ist, wie er zunächst dachte.

Einzig aufgrund ihrer Schwangerschaft entschließt er sich am Ende der Staffel, sie nicht töten, sondern sich um ein gemeinsames, normales Leben der künftigen Familie zu bemühen. Doch schon kurz nachdem er mit der schwangeren Love ein Zuhause bezieht, scheint Joe wieder in alte Muster zu fallen: Er beobachtet die Nachbarin, die sein Interesse geweckt hat, durch den Zaun. Ein Hinweis auf Staffel 3, in der er Love untreu wird?

Auch interessant: "You - Du wirst mich lieben": Brutale Szene sollte eigentlich noch grausamer werden.

3. Staffel von "You" bei Netflix sehr wahrscheinlich

Obwohl es bisher noch kein grünes Licht von Netflix gab, scheint eine 3. Staffel der Stalker-Serie sicher. Das Online-Portal Deadline berichtete vor Kurzem davon, dass Kalifornien einer Reihe von Filmen und Serien Steuererleichterungen gewährt hat. Neben "Lucifer", "Euphoria" und der 2. Staffel "Star Trek: Picard" gehört auch "You" zu diesen Produktionen. Demnach soll die 3. Staffel - falls sie den kommt - mit über sieben Millionen US-Dollar unterstützt werden. Wenn sich Netflix dieses Geld nicht entgehen lassen will, wird der Streaming-Dienst also wohl oder übel weitere Folgen in Auftrag geben müssen.

Zudem schwärmt Showrunnerin Sera Gamble im Interview mit The Hollywood Reporter bereits von zukünftigen Staffeln: "Wir haben noch eine Menge Geschichten zu erzählen. Ich habe überhaupt keine Angst, zu sagen, dass wir Joe definitiv noch einige Staffeln begleiten könnten."

Lesen Sie auch: Keine Fortsetzung: Serien auf Netflix, mit denen 2020 Schluss ist.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare