Kurz vor Drehbeginn

Probleme mit Prinz Harry: Darum sind „The Crown“-Produzenten in Sorge

Prinz Harry gestikuliert mit beiden Händen und schaut gespielt enttäuscht.
+
Prinz Harry treibt den „The Crown“-Machern derzeit Sorgenfalten auf die Stirn.

In den kommenden Wochen sollen die Dreharbeiten zur fünften Staffel von „The Crown“ beginnen. Prinz Harry sorgt bei den Machern der Serie allerdings für Kopfzerbrechen.

London – Sehnsüchtig warten die Fans des Netflix-Hits schon jetzt auf neue Folgen von „The Crown“. In diesem Sommer sollen die nächsten Dreharbeiten beginnen.

Die fünfte Staffel wird die Zeitspanne von 1990 bis 1997 umfassen und aller Voraussicht nach mit dem Tod von Prinzessin Diana (36, † 1997) enden. Zwar liegt der Fokus der Show nicht nur auf dem Privatleben von Lady Di und Prinz Charles (72), dennoch werden auch ihre Söhne in einigen Episoden zu sehen sein. Ausgerechnet Prinz Harry (36) bereitet den „The Crown“-Produzenten nun aber große Sorgen*. Wie das Magazin „The Sun“ berichtet, sollen die Casting-Verantwortlichen bisher daran gescheitert sein, einen geeigneten Kinderschauspieler zu finden, der den jungen Herzog von Sussex darstellen kann. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare