Kult-Serie

„Masters of the Universe: Revelation“: Netflix haut Fans von He-Man mit erstem Trailer um

Sie ist zurück: Netflix wird die 80er-Serie „He-Man – Tal der Macht“ wiederbeleben. Jetzt gibt es einen ersten Trailer, der Nostalgie pur verspricht.

Die heutige Jugend kennt Helden wie Iron Man, Spider-Man, Batman oder Superman. Neben den DC- und Marvel-Ikonen* war in den 80er-Jahren aber ein weiterer Hero weltweit bekannt: die Action-Figur He-Man aus der Reihe „Masters of the Universe“ von Mattel. Der Spielzeughersteller gab damals eine zusätzliche Zeichentrickserie in Auftrag – und geboren war „He-Man – Tal der Macht“. In Deutschland liefen die 130 entstandenen Folgen auf Tele 5 sowie auf Premiere, das heute als Sky bekannt ist.

Wer eine Zeitreise in die Vergangenheit machen möchte, muss die alten VHS-Kassetten nicht noch einmal herauskramen. Bald schon stellt Netflix nämlich die neue Serie „Masters of the Universe: Revelation“ zur Verfügung. Sie gilt als Fortsetzung der Produktion aus den 80er-Jahren.

„Masters of the Universe: Revelation“ auf Netflix: Das ist bisher zur Serie bekannt

Bald geht es los: Netflix will bereits am 23. Juli 2021 den 1. Teil von „Masters of the Universe: Revelation“ veröffentlichen. Anschließend soll es weitere Folgen geben. Wann sie erscheinen, ist noch nicht bekannt. Dafür gibt es aber bereits einen ersten Trailer (siehe oben) sowie eine grobe Handlungszusammenfassung: Die Geschichte setzt nach dem Ende von „He-Man – Tal der Macht“ ein. Teela, Beschützerin und Trainerin von Prinz Adam, macht sich nach der Zerstörung von Eternia auf die Suche nach dem verschwundenen Zauberschwert. Nur mithilfe dieser Waffe kann das Universum gerettet werden. Damit ihr das gelingt, benötigt sie die Unterstützung weiterer Helden wie He-Man. Nur gemeinsam können sie Skeletor und seine Gehilfen aufhalten.

Netflix veröffentlicht im Juli 2021 die neue Serie „Masters of the Universe: Revelation“.

Lesen Sie auch: „The Witcher“: Netflix zeigt ersten Clip zur 2. Staffel – Wann erscheint sie?

„Masters of the Universe: Revelation“: Große Begeisterung nach neuem Netflix-Trailer

Um das 80er-Jahre-Feeling perfekt zu machen, hat Netflix den Song „Holding Out For A Hero“ von Bonnie Tyler als Hintergrundmusik des Trailers verwendet. Bei den YouTube-Nutzern scheint das besonders gut anzukommen. Mehrere Zuschauer drücken ihre Vorfreude aus: „Wenn erwachsene Männer vor Freude Tränen in den Augen haben, wisst ihr, das ihr alles richtig gemacht habt. Habt wirklich vielen Dank dafür“, schreibt beispielsweise ein User. Andere sind stolz darauf, die Action-Figuren von Mattel ihr Eigen nennen zu können: „Jahre lang habt ihr mich ausgelacht, dass ich die Figuren gehortet habe, nehmt DAS!“

Es bleibt abzuwarten, ob die Serie selbst auf ebenso viel Begeisterung stößt. Fest steht aber, dass die Macher viel Geld für die Fortsetzung in die Hand genommen haben. Im englischen Original sprechen nämlich bekannte Hollywood-Stars wie Mark Hamill (Skeletor), Lena Headey (Evil-Lyn) oder Sarah Michelle Gellar (Teela) die einzelnen Figuren.

Welche Serien und Filme außerdem im Juli bei Netflix starten, lesen Sie hier.* (soa) *tz.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The Walking Dead“: Wann erscheint die 11. Staffel auf Netflix?

„Grey‘s Anatomy“: So sehen die Darsteller heute aus

Ellen Pompeo als Meredith Grey in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Schauspielerin Ellen Pompeo bei einer Veranstaltung.
Chandra Wilson in der Serie „Grey‘s Anatomy“.
Chandra Wilson bei eine Veranstaltung.
„Grey‘s Anatomy“: So sehen die Darsteller heute aus

Rubriklistenbild: © Netflix

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare