Schicksal der Serie bekannt

„Jane the Virgin“: Wird es eine 6. Staffel auf Netflix geben?

„Jane the Virgin“-Darstellerin Gina Rodriguez.
+
Schauspielerin Gina Rodriguez spielt die Hauptrolle in der Serie „Jane the Virgin“.

Die 5. Staffel von „Jane the Virgin“ steht nun endlich auf Netflix zu Verfügung. In Bezug auf eine Fortsetzung gibt es aber schlechte Nachrichten.

  • Netflix* bietet seit dem 28. Juli die 5. Staffel von „Jane the Virgin" an.
  • Die Serie ist im amerikanischen Fernsehen bereits vor mehreren Monaten erschienen.
  • Ob es eine 6. Staffel geben wird oder nicht, ist ebenfalls schon bekannt.

Im Leben von Jane (Gina Rodriguez), der Protagonistin von „Jane the Virgin", verläuft kaum etwas nach Plan. Insbesondere ihr Liebesleben könnte verrückter und kurioser nicht sein. All die unerwarteten und witzigen Wendungen der Geschichte führten allerdings dazu, dass die Fans der Serie über fünf Staffeln hinweg ordentlich was zu lachen hatten. Gelegentlich wurde es aber auch emotional und vor allen Dingen romantisch.

Seit dem 28. Juli 2020 bietet Netflix die 5. Staffel der Serie an, auf die deutsche Fans lange genug warten mussten. Der Sender The CW strahlte die neusten 19 Folgen nämlich bereits im Sommer 2019 aus. Müssen die Fans deshalb wieder ein Jahr auf die Fortsetzung warten? Oder wird es eine 6. Staffel gar nicht mehr geben? Wir klären die wichtigsten Fragen in diesem Beitrag.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur allgemeinen Handlung von „Jane the Virgin“+++

„Jane the Virgin“ auf Netflix: Wird eine 6. Staffel gedreht?

Im Mittelpunkt von „Jane the Virgin" steht die titelgebende Figur Jane (Rodriguez). Sie setzt es sich zum Ziel, vor ihrer Hochzeit vollkommen auf den körperlichen Teil der Liebe zu verzichten. Eine Entscheidung, die auch ihr fester Freund Michael (Brett Dier) bedingungslos akzeptiert. Urplötzlich muss Jane aber feststellen, dass sie ein Kind erwartet. Wie es dazu kommen kann, ist schnell geklärt: Bei einem vorangegangenen Frauenarzt-Besuch wurde sie versehentlich künstlich befruchtet.

Über fünf Staffeln hinweg wurde diese Geschichte schließlich weitererzählt - und zu Ende gebracht. Eine 6. Staffel der Serie soll es nämlich nicht mehr geben, kündigte The CW schon vor mehreren Monaten an. Der Sender setzte „Jane the Virgin“ allerdings nicht ganz plötzlich ab. Stattdessen klärten die Drehbuchautoren alle offenen Fragen im Finale und bescherten den Figuren ein rundes Ende.

Lesen Sie auch: „The Umbrella Academy“: Schon bemerkt? In der 2. Staffel wurde eine Rolle neu besetzt.

Spin-Off zu „Jane the Virgin" möglich? The CW macht Hoffnungen

Die Chancen stehen allerdings gut, dass die Fans trotzdem noch einmal in das „Jane the Virgin“-Universum eintauchen können. Wie das Magazin Deadline berichtet, sei der Sender The CW durchaus interessiert daran, mit Showrunnerin Jennie Snyder Urman an einem Spin-Off zu arbeiten - sofern sie selbst damit einverstanden ist.

Tatsächlich gab es sogar schon Pläne für ein Spin-Off mit dem Titel „Jane the Novela“. The CW lehnte die Produktion nach Fertigstellung einer Pilot-Folge aber ab, da sie nicht „die gleiche Schrulligkeit und den gleichen Witz“ wie das Original besaß. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: „Haus des Geldes“: Das könnte den Fans nicht gefallen - Netflix verrät, wann die Serie endet.

Video: „Jane the Virgin“-Darstellerin lüftet ein trauriges Geheimnis

„Jane the Virgin“: Alle Infos zur Serie im Überblick

SerieJane the Virgin
Startdatum2014-2019 (fünf Staffeln insgesamt)
Basiert aufJuana la virgen von Perla Farias (Telenovela)
LandUSA
GenreDrama, Comedy, Romanze
SchauspielerGina Rodriguez (Jane), Andrea Navedo (Xiomara), Justin Baldoni (Rafael), Brett Dier (Michael)
Verfügbar aufNetflix, Prime Video

Mehr erfahren: Netflix: Darum werden fast täglich Filme und Serien entfernt.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare