Düstere Schach-Serie

„Das Damengambit“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

Eine Szene der Serie „Das Damengambit“.
+
Fans von „Das Damengambit“ hoffen auf eine 2. Staffel der Netflix-Serie.

Netflix hat dem Schach mit „Das Damengambit“ eine eigene Serie gewidmet. Doch wird die Produktion mit Hauptdarstellerin Anya Taylor-Joy auch fortgesetzt?

Schach-Fans dürften sich über „Das Damengambit“ freuen, andere hingegen fragen sich möglicherweise, ob eine Serie über das Brettspiel interessant sein kann. Ein Blick auf die Film-Datenbank IMDb verrät aber, dass fast 18.000 Zuschauer von der neuen Netflix-Serie* mit Anya Taylor-Joy hellauf begeistert sind: Satte 8,9 Sterne von 10 Sternen ist die durchschnittliche Bewertung von „Das Damengambit“ (Stand: 30. Oktober 2020).

Bei dieser Wertung scheint eine 2. Staffel wahrscheinlich zu sein. Ein Aspekt spricht allerdings gegen eine Fortsetzung.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 1. Staffel von „Das Damengambit“+++

„Das Damengambit“ auf Netflix: Darum geht es in der Serie mit Anya Taylor-Joy

„Das Damengambit“ handelt nicht etwa nur von einer Protagonisten, die bei einem Schachtunier gewinnen möchte. Stattdessen ist die Handlung wesentlich vielschichtiger und düsterer: Elizabeth „Beth“ Harmon (Anya Taylor-Joy) entdeckt während ihrer Zeit im Waisenhaus ihre Schach-Leidenschaft. In den 1950er-Jahren ist die Sportart allerdings von Männern dominiert, trotzdem möchte sie sich als eine der einzigen Frauen gegen ihre männlichen Konkurrenten durchsetzen. Zum größten Hindernis wird dabei ihre Medikamentenabhängigkeit, die aber gleichzeitig dafür sorgt, dass ihr Ehrgeiz in Bezug auf das Schachspielen steigt.

Romanvorlage von „Das Damengambit“

Schon gewusst? Die Netflix-Serie „Das Damengambit“ basiert auf dem Roman „The Queen‘s Gambit“ von Walter Tevis. Sein Werk können Sie in englischer Sprache auf Amazon erwerben (werblicher Link).

Lesen Sie auch: Neu auf Netflix: Diese Filme und Serien starten im Dezember 2020.

Trailer zur Netflix-Serie „Das Damengambit“

Mehr erfahren: „The Crown“ auf Netflix: Darum könnte Prinz Harry am vorzeitigen Serien-Ende schuld sein.

„Das Damengambit“ auf Netflix: Erscheint noch eine 2. Staffel?

Bislang hat sich Netflix noch nicht zum Schicksal von „Das Damengambit“ geäußert. Die positiven Bewertungen sprechen aber für eine Fortsetzung. Gleichzeitig macht ein Aspekt wenig Hoffnung auf einen 2. Teil: Die Produktion mit Anya Taylor-Joy gilt als Mini-Serie, die mit der 1. Staffel abgeschlossen wurde. Die Macher scheinen also keine Fortsetzung eingeplant zu haben.

In der Vergangenheit wurden aber auch Mini-Serie gelegentlich fortgesetzt. Entsprechend bleibt es abzuwarten, wie die Entscheidung in Bezug auf „Das Damengambit“ ausfällt. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Luther“ mit Idris Elba: Wann kommt die 5. Staffel auf Netflix?

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare