„Tatort“-Doku

„How to Tatort“: Dortmunder Kommissarin teilt heftig gegen „Tatort“-Kollegen aus

Bremer „Tatort“
+
Die Schauspieler Jasna Fritzi Bauer, Dar Salim und Luise Wolfram des Bremer „Tatort“ spielen in der Mockumentary „How to Tatort“ mit.

In der neuen ARD-Serie „How to Tatort“ erfahren die Zuschauer, wie „Tatort“-Drehs ablaufen. Dabei kommt es auch zu Seitenhieben gegen die Kollegen.

Eine Doku über „Tatort“? Wahre Fans der Serie sagen dazu sicher nicht nein. Die Krimireihe existiert schon seit den 1970er-Jahren, eine Dokumentation könnte also die letzten 50 Jahre abdecken. Spannend für die Zuschauer ist aber auch ein Blick hinter die Kulissen. Die Schauspieler Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim des Bremer „Tatort“ zeigen in „How to Tatort“ deshalb, wie ein normaler Arbeitstag am Set aussieht. Doch Vorsicht: Falls Sie eine Doku erwarten, die genauso ernst wie eine Folge des Krimis aufgebaut ist, könnten Sie enttäuscht sein.

„How to Tatort“: Darsteller der Bremer Kommissare beweisen ihr Comedy-Talent

„How to Tatort“ beginnt eigentlich gewohnt ernst: Die Zuschauer sehen in der ersten Folge eine Szene des Bremer „Tatort“. Nach kurzer Zeit bricht Schauspielerin Jasna Fritzi Bauer die Dreharbeiten ab. Sie fragt die Regie, weshalb sie als einzige Kommissarin ein Rohr zur Verbrecherbekämpfung verwenden muss, während die anderen Polizisten Schusswaffen besitzen.

Die Szene mutet bereits ironisch an – und so geht es auch weiter. Schnell wird klar, dass es sich bei „How to Tatort“ nicht um eine bierernste Dokumentation, sondern um eine sogenannte „Mockumentary“ handelt. Bei diesem Genre werden klassische Dokus nachgeahmt, allerdings ist der Inhalt ironisch und humorvoll aufbereitet. Wer bei „How to Tatort“ also auf einen realistischen Blick hinter die Kulissen hofft, liegt falsch. Stattdessen zeigen Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim mit viel Sarkasmus, wie ihr Alltag am „Tatort“-Set aussieht.

Seit dem 19. November 2020 stehen sechs Folgen der Mini-Serie in der ARD-Mediathek* zur Verfügung.

Das perfekte Geschenk für „Tatort“-Fans

Sie suchen noch nach einem Geschenk für einen echten „Tatort“-Liebhaber? Mit dem Quiz „Tatort - Das Spiel“ (werblicher Link) können Fans ihr Wissen unter Beweis stellen.

Lesen Sie auch: Netflix dreht Film in der Münchner Innenstadt – mit bekannten Hollywood-Darstellern.

Video: Tatort Bremen – Das sind die neuen Darsteller

„How to Tatort“: Seitenhiebe gegen andere Ableger der „Tatort“-Reihe

Die Schauspieler in „How to Tatort“ beweisen übrigens auch viel Selbstironie. So treffen die Bremer Kommissare in der Mitte der ersten Folge beispielsweise auf „Tatort“-Urgestein Anna Schudt (Martina Bönisch im Dortmunder „Tatort“). Sie erklärt den drei Darstellern, dass sich die „Tatort“-Mitwirkenden als große Familie betrachten. Es gibt jedoch eine Ausnahme: „Außer den Idioten aus Münster.“ Der Münster „Tatort“ hat ihrer Meinung nach die zuletzt erreichte Zuschauerquote von 14,5 Millionen ganz und gar nicht verdient, schließlich besteht der Krimi nur aus einer „schlechten Story und ein paar müden Gags“.

Natürlich ist diese Aussage ganz und gar nicht ernst gemeint – schließlich ist „How to Tatort“ genauso fiktional, wie die Folgen des Krimis selbst. Für „Tatort“-Fans, die eine humorvolle Abwechslung suchen, ist die Mockumentary aber perfekt geeignet. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Grey‘s Anatomy“: Rückkehr einer verstorbenen Hauptfigur in 17. Staffel bestätigt.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare