„Game of Thrones“-Spinoff

Erste Set-Fotos von „House of the Dragon“ zeigen Targaryen-Darsteller im Kostüm

HBO-Programmchef Casey Bloys kündigte das „Game of Thrones“-Spin-off „House of Dragon“ für 2022 an. Darin soll es um die Familie von Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) gehen. Allerdings spielt die Serie 300 Jahre vor „Game of Thrones“.
+
HBO-Programmchef Casey Bloys kündigte das „Game of Thrones“-Spin-off „House of Dragon“ für 2022 an. Darin soll es um die Familie von Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) gehen. Allerdings spielt die Serie 300 Jahre vor „Game of Thrones“.

Die Dreharbeiten zum „Game of Thrones“-Spinoff „House of the Dragon“ haben begonnen. Erste Fotos zeigen zwei der Darsteller in Targaryen-Montur.

„Game of Thrones“ zählt zu den beliebtesten Serien der 2010er-Jahre. Zahlreiche Figuren und Szenen der insgesamt 8 Staffeln bleiben unvergesslich. Auch wenn das Finale der Serie für viele Zuschauer eher enttäuschend war, freuen sich Fans auf das angekündigte Spinoff mit dem Titel „House of the Dragon“*. Im Mittelpunkt stehen die Targaryen-Familie und die Vorfahren von Daenerys, die in „Game of Thrones“ von Emilia Clarke verkörpert wurde. Sie selbst wird darin nicht auftauchen, da die Prequel-Serie rund 300 Jahre vorher spielt. Die Dreharbeiten haben mittlerweile begonnen und nun sind erste Fotos der Darsteller aufgetaucht.

„House of the Dragon“: Set-Fotos zeigen Schauspieler in Targaryen-Montur

Die Bilder wurden von der britischen Daily Mail Online geteilt. Darauf zu sehen sind zwei Hauptdarsteller der Serie: Matt Smith als Prinz Daemon Targaryen sowie Emma D‘Arcy als Rhaenyra Targaryen. Beide tragen die entsprechenden Kostüme und die hellblonden Perücken, was keinen Zweifel daran lässt, dass es sich um Fotos vom Set von „House of Dragon“ handelt. Daily Mail Online zufolge entstanden die Bilder an einem Strand in Cornwall im Südwesten Englands.

Hier sehen Sie die Bilder:

Lesen Sie auch: Bilder veröffentlicht: So spektakulär sehen die Drachen im „Game of Thrones“-Prequel aus.

„House of the Dragon“: Wann erscheint die Serie?

Die Prequel-Serie orientiert sich an George R. R. Martins Roman „Fire & Blood“ und handelt von König Viserys Targaryen (nicht zu verwechseln mit Daenerys Bruder), der das Erbe seines Vaters antritt und als warmherzig und freundlich gilt. Wie es in der offiziellen Serienbeschreibung von HBO heißt, bedeutet dies jedoch nicht, dass er einen guten Herrscher abgeben wird. Dargestellt wird Viserys von Paddy Considine. Matt Smith stellt seinen Bruder Daemon Targaryen dar und Emma D‘arcy dessen Frau Rhaenyra. Zuschauer dürfen sich also wohl wieder auf spannende Twists und gemeine Intrigen gefasst machen. „House of the Dragon“ wird voraussichtlich 2022 erscheinen. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Game of Thrones: George R. R. Martin unterschreibt Deal für 6 neue Serien.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare