Große Enttäuschung

„Game of Thrones“-Star wünscht sich neues Serien-Finale - und würde dafür eine Petition unterschreiben

Mehr und mehr „Game of Thrones“-Stars äußern sich negativ über das Serien-Ende. Ein Darsteller gibt sogar zu, sich ein komplett neues Finale zu wünschen.

  • Das Finale von „Game of Thrones“* wurde 2019 ausgestrahlt.
  • Seither geben mehr und mehr Stars der Serie zu, mit dem Ende unzufrieden zu sein.
  • Ein Darsteller würde sogar eine Petition für ein neues Serien-Finale unterzeichnen.

Das Finale von „Game of Thrones“ wurde im Frühling 2019 ausgestrahlt, seitdem ist also schon mehr als ein Jahr vergangen. Nichtsdestotrotz wird das Ende der Serie von den Fans noch immer fleißig diskutiert: Während sich viele Zuschauer begeistert zeigten, betrachten andere die 8. Staffel als unwürdigen Abschluss des Fantasy-Hits.

Auch mehr und mehr Stars der Serie verraten in Interviews, dass sie mit dem Finale oder dem Schicksal ihrer Figuren nicht zufrieden seien. Ein Schauspieler würde sogar eine Petition unterschreiben, die den Dreh einer neuen 8. Staffel fordert.

„Game of Thrones“-Darsteller war vom Finale enttäuscht

Da nun einige Zeit seit der Ausstrahlung des „Game of Thrones“-Finales vergangen ist, scheinen mehr und mehr Stars der Serie den Mut zu finden, sich kritisch zur 8. Staffel zu äußern. Zuletzt gab Nikolaj Coster-Waldau (Jamie) in einem Interview mit Variety zu, dass er beinahe eine Petition, die ein neues Serien-Ende fordert, unterschrieben hätte. Der Grund: Er findet den Gedanken an einen neuen Dreh witzig.

Charles Dance (Tywin Lannister) hingegen gibt offen zu, eine solche Petition unterschreiben zu wollen, weil ihn das Finale enttäuschte. In einem Interview mit Pop Culture verrät er: „Wenn es eine Petition gäbe, würde ich sie unterschreiben. Ich meine, ich habe das Finale gesehen. Ich hab mir die ganze Serie angesehen, auch nachdem Tywin in der Toilette umgebracht wurde, weil ich der Meinung bin, dass es sich um eine fantastische TV-Serie handelt. [...] Ich weiß, dass viele Menschen mit dem Finale zufrieden waren. Es hat aber auch viele Menschen enttäuscht und ich fürchte, dass ich zu dieser Partei gehöre.“

Als Grund für seine Enttäuschung nannte Dance die Tatsache, dass am Ende der Serie ein Rat gegründet wurde, der den König wählt. Er persönlich war von dieser Entwicklung „irgenwie unbeeindruckt".

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“: George R.R. Martin kündigt nächstes Buch an - es könnte bald erscheinen.

„Game of Thrones“-Petition: Wird HBO ein neues Finale drehen?

Was Dance wohl nicht zu wissen scheint: Eine Petition, die ein neues „Game of Thrones"-Finale fordert, existiert tatsächlich. Obwohl sie bereits von fast zwei Millionen Menschen unterschrieben wurde (Stand: 19. August 2020), scheinen der Sender HBO sowie die Showrunner David Benioff und D.B. Weiss bislang nicht darüber nachzudenken, die Dreharbeiten noch einmal von vorne zu beginnen.

Allerdings sollen die Bücher von George R.R. Martin einen etwas abgewandelten Schluss bekommen. Wer sie noch nicht gelesen hat, bekommt das gesamte Set der bisher erschienenen Romane (werblicher Link) auf Amazon. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Zentral-Netzwerks.

Auch interessant: „Game of Thrones“ - Offizielle Erklärung zu letzter Szene von Daenerys enttäuscht Fans.

Das sind die Serien-Highlights von 2020

Viele haben gehofft, dass die 4. Staffel "The Last Kingdom" noch 2019 erscheint. Daraus wurde nichts, doch Andeutungen auf der offiziellen Instagram-Seite der Serie verrieten, dass es 2020 endlich so weit sein wird.
Das Rauben geht weiter, denn die Netflix-Serie "Haus des Geldes" geht am 3. April 2020 in die 4. Staffel. Danach ist übrigens noch lange nicht Schluss, da eine 5. Season ebenfalls schon angekündigt wurde.
Bereits im Januar bietet Amazon Prime eine Neuerscheinung an, die insbesondere Fans alter Serien wie "Raumschiff Enterprise" freuen dürfte: "Star Trek: Picard". Exakt einen Monat nach Weihnachten, am 24. Januar, startet das SciFi-Abenteuer mit Hauptdarsteller Patrick Stewart, der schon in vergangenen "Star Trek"-Produktionen als Jean-Luc Picard auftrat.
Fans der Serie "Spuk in Hill House" dürfen sich weiter gruseln, denn ein 2. Staffel steht bevor. 2020 wird sie voraussichtlich auf Netflix erscheinen, doch ein genaues Datum steht noch nicht fest.
Das sind die Serien-Highlights von 2020

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Handout/Sky/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare