Sauberkeitsstandards

Warum Sie im Hotelzimmer niemals die TV-Fernbedienung in die Hand nehmen sollten

+
Hotelzimmer werden vor dem Aufenthalt jedes neuen Gastes gereinigt - oder etwa nicht?

Woher wissen Sie eigentlich, ob Ihr Hotelzimmer sauber genug für Ihren Aufenthalt ist? Und sollten Sie sich Sorgen um Bettwanzen machen? Wir klären auf.

Reisen war nie einfacher - doch das bringt auch Nachteile mit sich: Durch die hohe Gästezahl kann es passieren, dass Hotels ihre Sauberkeitsstandards nicht einhalten können. Doch woran erkennen Sie, ob Ihr Hotelzimmer gereinigt wurde? Und welcher Ort ist eigentlich der dreckigste?

Sind Bedenken gegenüber Sauberkeit in Hotelzimmern berechtigt?

Laut Bild.de in Bezug auf das Portal Holidaycheck sind gerade deutsche Urlauber in Sachen Hotelzimmer sehr penibel. Denn 38 Prozent der Befragten gaben in einer Umfrage an, sowohl die Toilette als auch das Bett auf Spuren der Vorgänger zu prüfen. Demnach traue sich auch jeder Dritte nicht, barfuß im Hotelzimmer zu gehen.

Doch sind die Zweifel an der Sauberkeit in Hotelzimmern berechtigt? In unserer Übersicht finden Sie Tipps, wie Sie sichergehen können, dass Ihr Hotelzimmer den Sauberkeitsstandards entspricht.

Lesen Sie sich die Bewertungen des Hotels durch

Wenn mehrere Bewertungen erwähnen, dass die Sauberkeit im Hotel Ihrer Wahl etwas zu wünschen übrig lässt, ist es sicherer, sich nach etwas anderem umzusehen. Die meisten der besseren Hotels erhalten eine jährliche Inspektion in Sachen Sauberkeit und beantworten Ihnen gerne Ihre Fragen, wenn Sie anrufen und sich erkundigen.

Lesen Sie hier: Zimmermädchen enthüllt: Benutzen Sie nie gefaltetes Klopapier im Hotelzimmer.

So (un-)sauber sind Gläser, Bettwäsche und Fernbedienung im Hotelzimmer

Es gibt einige einfache Anzeichen dafür, ob Ihr Hotelzimmer sauber ist oder nicht. Gläser werden im Hotel zwar ausgewechselt, oftmals aber auch nur mit einem Tuch abgewischt, wie das Portal Adventures All Around berichtet. Daher sei es ratsam, einzeln verpackte Plastikbecher zu verwenden oder das Glas vor der Benutzung einfach kurz abzuspülen. Bei Kissen können Sie auf die Ersatzkissen im Schrank zurückgreifen, sofern es welche gibt. Diese werden in der Regel weniger häufig verwendet.

Video: Keime an Kaffeeautomaten

Lesen Sie hier: Was Hotels mit Seifen machen, nachdem Sie sie benutzt haben.

Der schlimmste Übeltäter im Hotelzimmer ist laut zahlreichen Studien tatsächlich die Fernbedienung, da sie von vielen Menschen angefasst und dabei aber selten gereinigt wird. Diese sollten Sie also vorsichtshalber mit einem Desinfektionstuch kurz abwischen, bevor Sie sie in die Hand nehmen - und sich danach in jedem Fall die Hände waschen, wenn Sie in Sachen Keimen auf Nummer sicher gehen wollen.

Zudem wird davon abgeraten, die Kaffeemaschine im Hotelzimmer zu benutzen. Denn: Wer weiß schon, wofür die letzten Gäste sie verwendet haben? Warum Sie außerdem Ihre Zahnbürste nicht im Bad liegen lassen sollten, erfahren Sie hier.

Sauberkeit im Hotel: Seien Sie wachsam

Keime sind überall, klar, vor allem, wenn Sie auf Reisen sind. Nutzen Sie also Ihren Verstand, wenn Sie gegen Keime vorgehen wollen: Kein Hotelzimmer ist jemals komplett sauber, das heißt aber nicht, dass sie verunreinigt sind oder gar eine Gefahr für Ihre Gesundheit besteht.

Dennoch: Wer nachhelfen will, der sollte einfach die Augen offenhalten und gegebenenfalls ein Desinfektionsspray parat haben. Es lohnt sich oft auch, an der Rezeption Bescheid zu geben, sollte man mit der Sauberkeit nicht zufrieden sein.

Auch interessant: Trinkgeld im Hotel: Zimmermädchen lässt sich über geizige Gäste aus.

sca

So fies schummeln Reiseanbieter auf ihren Fotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare