Einschätzungen von Experten

Urlaub 2021 trotz Corona möglich? Vorerst düstere Prognose - doch der Sommer macht Mut

Die Corona-Pandemie lässt wenig Hoffnungen auf eine baldige Urlaubsreise zu. Auch die Experten sind skeptisch. Im Sommer 2021 könnte die Lage aber schon ganz anders aussehen.

Hamm - Warme Gefilde statt ungemütlicher Schneeregen: Bei dem Gedanken an einen Urlaub dürfte das Herz vieler Menschen höher schlagen. Doch werden Reisen 2021 problemlos möglich sein? Die Corona-Pandemie legt groß angelegten Ausflügen derzeit noch ihre Fesseln an. (News zum Coronavirus)

LandNordrhein-Westfalen
Fläche34.110,26 km²
Einwohner17,9 Millionen
MinisterpräsidentArmin Laschet (CDU)

Urlaub 2021 trotz Corona möglich? Unterschiedliche Regeln für Reiserückkehrer

In NRW können Reiserückkehrer seit einiger Zeit mit einem negativen Corona-Test ihrer Quarantänepflicht entgehen. Doch nicht überall läuft es so wie in Nordrhein-Westfalen. Jedes Bundesland geht mit der Corona-Pandemie und somit auch mit Urlaubsreisenden und Rückkehrern aus Risikogebieten unterschiedlich um.

Was die Bundesländer jedoch eint, sind strenge Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, die Urlaube derzeit generell erschweren. Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, glaubt, dass das auch noch eine ganze Weile so bleibt. „Ich glaube, dass Reisen etwas ist, dass die nächsten zwei, drei Monate noch sehr schwer vorstellbar ist“, betont Bareiß. Damit meint er nicht nur ferne Destinationen, die vor dem Corona-Lockdown noch problemlos zu erreichen waren. Selbst innerhalb von Deutschland sind Übernachtungen in Hotels aktuell nicht möglich.

Doch auch wenn seine Prognose für die nächsten Wochen und Monate vorerst düster ausfällt, gibt es Hoffnung - insbesondere für einen Sommerurlaub 2021. „Ab den Pfingstferien wird es wieder besser. Und ich hoffe, dass dann der Sommer ein ganz großer Reisezeitraum wird“, gibt sich der Experte optimistisch. Seine Hoffnungen ruhen dabei vor allem auf dem Corona-Impfstoff. Wenn eine Vielzahl an Menschen geimpft ist, würde das Sicherheit fürs Reisen geben.

Reisen 2021 trotz Corona - Höhere Bereitschaft für teuren Sommerurlaub?

Auch der Vorstandschef des in der Corona-Pandemie gebeutelten Touristikkonzerns Tui, Fritz Joussen, ist vorsichtig optimistisch für Reisen und Urlaube im Sommer. „Wir erwarten einen schon weitgehend normalen Sommer“, sagte er der Rheinischen Post. Seiner Prognose zufolge würden Urlauber zudem bereit sein, im Sommer 2021 mehr Geld für einen Urlaub auszugeben. Über eine mögliche neue Wertschätzung von Reisen im Jahr 2021* berichtet auch merkur.de.

Ob Urlaubsreisen im Sommer 2021 wieder möglich sein werden, ist unklar. Zumindest für die kommenden Monate ist die Prognose zunächst noch düster.

Wer sich auf einen Urlaub freut, sollte vielleicht tatsächlich lieber mit Sparmaßnahmen vorsorgen und sich in Geduld üben, als sich bereits jetzt auf die Reise zu machen. Schließlich sind Reisen derzeit mit einem hohen organisatorischen Aufwand verbunden. Für viele Länder und Regionen gelten Reisewarnungen. Auch in Europa sind einige Staaten mit einer sogenannten bedingten Teilreisewarnung versehen. Was das im Einzelnen bedeutet, kann auf der offiziellen Internetseite des Auswärtigen Amts immer aktuell nachverfolgt werden. Dort sind auch die jeweiligen Informationen zu finden, was es bei einer Einreise in bestimmte Länder zu beachten gilt.

Wer Urlaub nimmt, muss ja auch nicht zwangsläufig eine Reise antreten. Arbeitnehmer stellen sich zu Beginn des Jahres 2021 die eine zentrale Frage: Wie verteile ich meinen Urlaub am sinnvollsten? Die Feiertage liegen zwar nicht unbedingt Arbeitnehmer-freundlich. Trotzdem können Sie Ihren Urlaub mit ein paar Tricks fast verdoppeln. Doch die Verteilung der Urlaubstage muss gut durchdacht sein.

Rubriklistenbild: © Cecilia Fabiano / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare