Hintergrund

Türkei-Urlaub: Einige Hotels weisen offenbar allein reisende Männer ab

Berichten zufolge gibt es Hotels in der Türkei, die keine Hotelzimmer an allein reisende Männer vermieten. Hintergrund seien schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit.

München - Jährlich verschlägt es zahlreiche Deutsche in die Türkei, um einen entspannten Urlaub am Strand mit leckerem Essen zu verbringen. Wer aber als Mann alleine ein Hotelzimmer vor Ort buchen will, muss unter Umständen mit einer Absage rechnen, wie nun eine Reise-Webseite berichtet. Demnach gibt es einige Unterkünfte, die nur dann Männer erlauben, wenn diese in Begleitung einer Frau anreisen. Auch zwei Männer in einem Zimmer seien demnach nicht gern gesehen.

Allein reisender Mann von Hotel in der Türkei abgewiesen

Dies sei einem Urlauber namens Denis im Lujo Hotel in Bodrum passiert, wie das Magazin One Mile at a Time berichtet. Während der Buchung hätte dieser nach eigenen Angaben folgende Benachrichtigung erhalten: „Es ist nicht möglich, ein Zimmer für einen allein reisenden männlichen Gast zu reservieren. Im Fall einer Buchung behält sich das Hotel das Recht vor, diese bedingungslos zu stornieren.“ Anschließend versuchte der Urlauber, ein Zimmer für zwei Männer zu buchen, allerdings wurde ihm vom Hotel mitgeteilt, dass auch dies nicht möglich sei. Als er nach dem Grund dafür fragte, wurde ihm erklärt, dass Männer angeblich zu viel feierten und für Probleme sorgen.

Offenbar sind nicht in allen Hotels in der Türkei allein reisende Männer erwünscht.

Auch das Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) hat über den Fall berichtet. Auf dessen Anfrage habe das Hotel diese Regelung bestätigt. Dass allein reisende Männer kein Zimmer buchen könnten, hänge mit schlechten Erfahrungen zusammen, die in der Vergangenheit gemacht wurden. Aus Datenschutzgründen wolle man dies aber nicht näher erläutern. Gleichzeitig machte das Hotel jedoch deutlich, dass homosexuelle Paare von dieser Regel ausgenommen sind. „Das Lujo Hotel Bodrum ist stolz darauf, Gäste aus der ganzen Welt willkommen zu heißen, ungeachtet ihres Geschlechts, ihrer persönlichen Vorlieben, ihres Glaubens, ihrer Religion oder eines anderen möglichen Status. Wir halten jede Art von Diskriminierung für inakzeptabel“, erklärte der Assistent der Geschäftsführung, Berkay Kesenci.

Auch interessant: Einreiseformular für Türkei-Urlaub: So füllen Sie es richtig aus.

Keine allein reisenden Männer erlaubt: Praxis bei Hotels in der Türkei wohl nicht unüblich

Bei dem Vorfall mit dem Lujo Hotel handelt es sich allerdings nicht um einen Einzelfall, wie das Reisemagazin weiterhin berichtet. Ein russischer Reiseveranstalter führe demnach eine Liste über Hotels in der Türkei, die keine Zimmer an allein reisende Männer vermieten. Darunter befinden sich auch zwei Hotels der Hilton Group. „Hilton bietet allen eine Unterkunft, wir diskriminieren keine Einzelpersonen oder Gruppen“, zitiert das RND einen Sprecher der Hotelgruppe.. Die Liste des Reiseveranstalters beruhe demnach auf ungenauen Informationen. Mittlerweile wurde die gesamte Liste von der Seite genommen.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Lesen Sie auch: Türkei-Urlaub: Alles zur Corona-Inzidenz, Delta-Variante und den Einreise-Regeln.

Wie das RND zudem berichtet, habe der Reiseveranstalter Bentour, der auf Türkeireisen spezialisiert ist, auf Anfrage bestätigt, dass in der Türkei des Öfteren allein reisende Männer oder zusammen reisende Männer, die kein Paar sind, von Hotels abgewiesen werden. Das läge laut Marketingdirektor Christian Hauk offenbar daran, dass sich diese „Zielgruppe in der Vergangenheit nicht so in die Gästestruktur integriert hat, wie dies seitens des Hotels und der anderen Gäste erwünscht war“. (fk)

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare