Tiroler Knödelfest - Eine runde Sache

+
Hochgenuss: Am Kaiser ist der Knödel die Krönung der Küche.

Es gibt sie mit Speck oder Schwammerl, mit Spinat oder Wildrahm oder – als süße Variation – mit Marillen, Schokolade oder Marzipan. Beim 30. Tiroler Knödelfest gehts richtig rund.

Knödel am laufenden Band, in insgesamt 22 verschiedenen Geschmacksrichtungen, servieren die Köche von St. Johann am 24. September beim 30. Tiroler Knödelfest.

Lesen Sie mehr zum Thema:

Tiroler Bergheu-Museum: Geschichte, luftgetrocknet

Almen statt Palmen -Landleben pur

10.000 Gäste sind im vergangenen Jahr in das Barockstädtchen unterm Kaisergipfel gekommen und haben insgesamt 22.000 Knödel verspeist. Und damit sie auch heuer wieder alle Platz finden, wird in der Flaniermeile von St. Johann der mit 300 Metern längste Knödeltisch der Welt aufgebaut. Sogar der Bürgermeister steht beim Knödelfest selbst am Siedekessel. „Die besten Rezepte“, sagt der passionierte Hotelier, „stammen von unseren Müttern und Großmüttern.“

Und sein Kollege Fred Brunner, ebenfalls ein Knödelmeister der ersten Stunde, ergänzt: „Die traditionellen Rezepte haben sich im Lauf der Jahrhunderte kaum verändert.“ Nur, dass das einstige Tiroler Arme-Leute- Essen heute längst den Weg in die Gourmet-Lokale der Alpen gefunden hat. Brunners Spezialität, das sind die Mauthner Semmelknödel mit Wildrahmsauce, der Kollege aus dem Bürgermeisteramt serviert sie bevorzugt mit Schwammerl. Der Knödeltisch ist gleichzeitig auch Startsignal für die Almabtriebe in der Region und für den Wanderherbst, bei dem sich auf den bewirtschafteten Hütten und in den Berggasthäusern der Kitzbüheler Alpen alles um den Knödel dreht. „Bodenständige, regionale Küche mit frischen Zutaten ist bei uns überall auf dem Vormarsch“, freut sich Tourismuschef Martin Weigl.

DIE REISE-INFOS ZUM KNÖDELFEST

TERMIN Das dreitägige St. Johanner Knödelfest startet am 24. September auf dem Hauptplatz des Barockstädtchens.

PAUSCHALE Im Rahmen einer Wanderpauschale kosten drei Übernachtungen mit Halbpension ab 117 Euro.

WEITERE INFO Tourismusverband Kitzbüheler Alpen, Tel. 0043/5352-633350, www. kitzalps.cc, www.knoedelfest.at.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare