Reiserisiko

Steigende Corona-Zahlen, strengere Regeln: Ist der Sommerurlaub in Gefahr?

Erstes Ferienwochenende in Hessen - Flughafen - Corona
+
Reisende stehen am Morgen an den Schaltern in einer der Abfertigungshallen des Frankfurter Flughafens. Es ist das erste Ferienwochenende in Hessen.

Die Corona-Zahlen steigen wieder. Das liegt unter anderem am Reiseverkehr. Die Regeln werden überall strenger. Ist der Sommerurlaub in Gefahr?

Hamm - Sommer, Sonne, Strand - das werden sich viele Deutsche nach dem monatelangen Lockdown gewünscht haben. Und die Corona*-Zahlen ließen hoffen: Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz erreichte Ende Juni ihren Tiefpunkt. Doch mit Beginn der Urlaubszeit sind die Infektionszahlen wieder nach oben gegangen.
Einen Überblick über Einreise- und Rückreiseregeln für den Sommerurlaub 2021 bietet wa.de*.

Ist der Urlaub im Sommer 2021 in Gefahr? Wie hoch ist das Risiko - und was erwartet mich vor Ort bzw. nach meiner Rückkehr? Wer also noch in den nächsten Wochen in den Urlaub fährt oder fliegt, sollte sich gut vorbereiten, berichtet wa.de*. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare