1. wa.de
  2. Leben
  3. Reise

Doch kein Virusvariantengebiet mehr: Portugal wieder zurückgestuft

Erstellt:

Kommentare

Luftaufnahme eines Strandes in Portugal mit bunten Sonnenschirmen.
Der Portugal-Urlaub wird wieder erleichtert. © imago-images

Erst vor kurzem wurde Portugal als Virusvariantengebiet eingestuft. Das soll sich aber schon bald wieder ändern – was auch die Reiserückkehr nach Deutschland erleichtert.

Erst vor kurzem wurde Portugal aufgrund der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus als Virusvariantengebiet eingestuft. Nun soll diese Einstufung am Mittwoch wieder zurückgenommen werden, genauso wie bei vier anderen Ländern. Damit gelten auch gelockerte Regeln für Reiserückkehrer nach Deutschland.

Gelockerte Regeln für Reisende: Portugal & Co. keine Virusvariantengebiete mehr

Portugal, Großbritannien und Nordirland, Russland, Indien und Nepal gelten ab Mittwoch nur noch als Corona-Hochinzidenzgebiete, wie das Robert Koch-Institut mitteilte. Damit ist die Einreise nach Deutschland aus diesen Ländern wieder grundsätzlich möglich. Wer geimpft oder genesen ist, muss nicht in Quarantäne. Für alle anderen gilt statt einer 14-tägigen Quarantäne nur noch eine zehntägige, die mit einem negativen Corona-Test auf fünf Tage verkürzt werden kann.

Gesundheitsminister Jens Spahn hatte bereits vor wenigen Tagen erklärt, dass Länder wie Großbritannien und Portugal zurückgestuft werden sollten, sobald der Anteil der Delta-Variante in Deutschland vergleichbar sei. Denn auch in Deutschland ist die Delta-Variante mittlerweile auf dem Vormarsch – allerdings bleibt die Inzidenz insgesamt weiterhin niedrig, anders als zum Beispiel in Portugal.

Auch interessant: Ansturm auf beliebte Urlaubsgebiete: Wird alles überfüllt sein?

Strenge Regeln für Reisende aus Virusvariantengebieten

Portugal wurde erst am 29. Juni als Virusvariantengebiet eingestuft, während die verschärften Regeln für Indien bereits seit April galten. Fluggesellschaften, Bus- und Bahnunternehmen dürfen keine Reisenden aus Virusvariantengebieten nach Deutschland befördern, außer es handelt sich um deutsche Staatsbürger oder die Personen haben einen Wohnsitz in Deutschland. Zudem gibt es keine Ausnahme von der Quarantänepflicht für Geimpfte oder Genesene und auch keine Möglichkeit auf Verkürzung. (fk)

Lesen Sie auch: Tschechien will Einreise-Regeln erneut verschärfen – Was Reisende erwartet.

Auch interessant

Kommentare