1. wa.de
  2. Leben
  3. Reise

Mit dem 9-Euro-Ticket in den Urlaub? Das sind die besten Strecken zu beliebten Zielen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Hafen und Leuchtturm von Lindau am Bodensee.
Lindau am Bodensee ist von drei Städten aus gut mit dem Zug zu erreichen. © Rainer Weisflog/Imago

Sie planen einen Urlaub mit dem 9-Euro-Ticket? Die Auswahl an Reisezielen innerhalb Deutschlands ist groß – wir zeigen Ihnen, welche Strecken besonders attraktiv sind.

Deutschland hat einiges zu bieten und dank des 9-Euro-Tickets, welches von Juni bis August erhältlich sein wird, lassen sich viele Regionen preiswert besuchen. Einziger Wermutstropfen: Reisende müssen teils lange Zugfahrten mit mehreren Umstiegen auf sich nehmen, um zur Destination zu gelangen. Wer zum Beispiel von München nach Berlin reisen will, muss mit einer Anfahrt von knapp neun Stunden rechnen. Mit dem ICE wäre die Strecke in 4,5 Stunden – also der Hälfte der Zeit – zu schaffen. Leider ist der mit dem 9-Euro-Ticket aber tabu. Wir haben eine Auswahl an Zugstrecken zu beliebten Destinationen für Sie herausgesucht, die in unter fünf Stunden zu erreichen sind.

Beliebte Urlaubsinsel Sylt – von Hamburg aus gut zu erreichen

Auf Sylt befürchtet man aufgrund des 9-Euro-Tickets jetzt schon einen großen Ansturm – Hotels und Ferienwohnungen könnten also rar sein. Gleichzeitig erklärte Bürgermeister Nikolas Häckel der Hamburger Morgenpost: „Wir sind aber auf keinen Fall in Panik. Wir richten uns darauf ein und schauen es uns dann an.“ Er vermutet, dass vor allem Menschen aus der näheren Umgebung das Ticket für einen Ausflug nutzen könnten. Auf Reisende aus Hamburg könnte das tatsächlich zutreffen: Mit dem Regionalverkehr schafft man es in drei Stunden nach Sylt.

Ausflug ins Elbsandsteingebirge – die Routen lohnen sich

Sie wollen in die Sächsische Schweiz, um das Elbsandsteingebirge zu erkunden? Dann notieren Sie sich am besten den Zielbahnhof Bad Schandau. Von Berlin aus ist dieser in circa 4,5 Stunden zu erreichen. Wer in Leipzig startet, braucht nur ungefähr eine Stunde länger als mit dem ICE und ist in circa drei Stunden da.

Lübeck und Timmendorfer Strand: Anreise in rund fünf Stunden

Lübeck ist nicht nur ein tolles Reiseziel für einen Städteurlaub, sondern auch in der Nähe der Ostsee – der Timmendorfer Strand ist von hieraus zum Beispiel in nur 15 Minuten mit der Regionalbahn zu erreichen. Wenn Sie Ihre Reise von Berlin aus beginnen, gelangen Sie je nach Bahn in 4 bis 5 Stunden nach Lübeck. Auch von Dresden schaffen Sie es in ungefähr fünf Stunden an die Ostsee.

Ab in den Schwarzwald – nach Freiburg im Breisgau

Die Universitätsstadt Freiburg im Breisgau gehört zu den schönsten Destinationen Deutschlands – und befindet sich auch noch mitten im Schwarzwald. Somit können Reisende Städtetrip und Ausflug in die Natur miteinander verbinden. Von Stuttgart aus ist die Strecke in drei bis vier Stunden zu schaffen.

Von drei Städten in unter vier Stunden zu erreichen – Lindau am Bodensee

Sie wollen etwas Seeluft schnuppern? Dann ist Lindau ein absolutes Muss. Die Altstadt liegt auf einer Insel und verfügt über zahlreiche historische Stätten, die es zu besichtigen gilt. Im Sommer lässt sich am Bodensee zudem gut Windsurfen, Segeln oder Schwimmen. Wenn Sie in München in den Zug steigen, erreichen Sie Lindau in 2 bis 2,5 Stunden. Bei Abfahrt in Stuttgart gelangen Sie in knapp drei Stunden auf die Altstadtinsel. Und sogar von Nürnberg aus ist Lindau in vier Stunden zu erreichen.

Prien am Chiemsee: Mit dem Zug in die Idylle

Wer einen Ausflug an den Chiemsee macht, sollte unbedingt die Herreninsel mit Schloss Herrenchiemsee besuchen. Auf der Fraueninsel befindet sich ein im 8. Jahrhundert gegründetes Benediktinerinnen-Kloster. Aber wie gelangt man am besten dort hin? Mit dem Zug von Stuttgart kommen Sie in circa 4,5 Stunden an Prien am Chiemsee. Von Nürnberg aus sind es nur knapp vier Stunden. Und von München ist es nur eine Stunde. (fk)

Auch interessant

Kommentare