Kurios

Neulich im Urlaub in Marokko: Was stimmt an diesem Bild nicht?

+
Ja, Sie sehen richtig: In Marokko klettern Ziegen auf Bäume - aus einem bestimmten Grund.

Auf einer Reise durch Südmarokko bietet sich Urlaubern ein skurriler Anblick. Doch was genau ist hier eigentlich passiert?

Der Arganbaum ist Schuld an diesem skurrilen Szenario: Ziegen, die auf einen Baum und darin herum klettern, sieht man nicht alle Tage. Doch die "Baumziegen" haben es auf etwas bestimmtes abgesehen.

Hunger treibt Ziegen hinauf in die Bäume

Des Rätsels Lösung ist die Frucht des Baumes. Sie nennt sich Argan-Nuss. Der Hunger treibt die Ziegen hoch hinauf in die Bäume. Denn auf dem Boden wächst wegen des heißen Klimas nicht viel Nahrhaftes. Da kommen die kalorienreichen Argan-Nüsse wie gerufen.

Die Ziegen leben nämlich in einer wüstenähnlichen Region. Gras und Büsche sind hier Mangelware. Daher klettern die Tiere auf die Bäume, um die für Menschen aufgrund des extrem bitteren Fruchtfleischs ungenießbaren Argan-Nüsse zu verspeisen.

Sparen im Urlaub: Mit diesen Tricks reisen Sie günstig.

Video zeigt die Ziegen auf dem Baum in Nahaufnahme

Weiterer Nutzen der Argan-Nüsse

Argan-Nüsse ähneln optisch Oliven, sind nur etwas größer und haben eine gelbliche Farbe. In der Argan-Nuss befinden sich zwei bis drei Kerne. Aus diesen sehr ölhaltigen Kernen wird hochwertiges Öl gewonnen, das Argan-Öl.

Dieses ist für Menschen wiederum von großem Interesse. Aus den Kernen wird dieses auf der ganzen Welt begehrte und teure Speiseöl hergestellt. Es wird zum Kochen verwendet, kommt aber auch in der Kosmetik oder der Haarpflege vor.

Übrigens: Die Ziegen fressen die Nüsse, scheiden aber die Samen wieder aus, oft an ganz anderen Stellen, weit weg von den Bäumen. Sie sorgen auf diese Weise für eine Verbreitung der Arganbäume.

Auch interessant: Airbnb & Co. - darauf müssen Urlauber rechtlich achten.

sca

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare