Leicht verändertes Design

"Mein Schiff 2" geht an den Start

+
Zwischenstopp in der Hansestadt: Auf dem Weg von der Werft in Turku zur Taufe in Lissabon machte die neue "Mein Schiff 2" auch in Hamburg Station. Foto: Jan Sieg/Tui Cruises/dpa-tmn

Nach "Mein Schiff 1" bekommt nun auch "Mein Schiff 2" einen Nachfolger. Mit umgestaltetem Hauptrestaurant und neuem Pooldeck soll der Kreuzfahrtriese demnächst zu den Kanaren aufbrechen.

Hamburg (dpa/tmn) - Die neue "Mein Schiff 2" von Tui Cruises legt zu ihren ersten Reisen ab. Nach der Taufe am 9. Februar in Lissabon stehen zunächst Fahrten rund um die Kanaren und im Sommer im Mittelmeer auf dem Programm.

Das Schiff ähnelt stark der neuen "Mein Schiff 1", die im vergangenen Jahr in Dienst gestellt wurde. Lediglich einige Bereiche an Bord wurden nach Angaben der Reederei neu gestaltet.

Dazu gehören das "Tag & Nacht"-Bistro und die "Schaubar", die von Designer Werner Aisslinger gestaltet wurden. Auch das Pooldeck und die Außenbars sowie das Hauptrestaurant "Atlantik" präsentieren sich leicht verändert.

Die neue "Mein Schiff 2" bietet Platz für bis zu 2894 Passagiere. Gebaut wurde sie in der Meyer Werft Turku. Die alte "Mein Schiff 2", die noch bis 2022 für Tui Cruises fahren wird, erhielt vor kurzem den neuen Namen "Mein Schiff Herz".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare