Norwegian Cruise Line

Mann jagt Frau über Kreuzfahrtschiff und bricht ihren Kiefer - Verhaftung

+
Auf einem Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise Line wurde ein Mann verhaftet. (Symbolbild)

Ein Mann wird auf einem Kreuzfahrtschiff verhaftet, weil er eine Frau über das Deck jagte und ihr anschließend den Kiefer brach. Doch was war passiert?

  • Das Federal Bureau of Investigation (FBI) hat die Verhaftung eines Mannes auf einem Kreuzfahrtschiff von Norwegian Cruise Line bestätigt.
  • Er soll eine Frau über das Deck gejagt, sie angegriffen und ihr schließlich einen Arm und den Kiefer gebrochen haben.
  • Dem Mann drohen nun mehrere Jahre Gefängnis.

Vorfall auf Kreuzfahrtschiff: Mann nach Körperverletzung verhaftet

Der Mann sei bereits am Mittwoch, 06. November 2019 verhaftet worden, nachdem das Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise Line den Pier in Old San Juan in Puerto Rico erreicht hatte. Er wurde wegen zweifacher Körperverletzung angeklagt, wie das US-amerikanische Portal Foxnews berichtete.

Lesen Sie hier: Wann Kreuzfahrten für Passagiere gefährlich werden können, verrät Experte.

Aufnahmen von Überwachungskameras von Montag, 04. November 2019 sollen demnach die Szenen an Bord des Kreuzfahrtschiffes zeigen: Der Mann habe sein Opfer über das Kreuzfahrtschiff verfolgt und als er es erreichte schließlich Gewalt angewandt, wodurch das Opfer erheblich zu Schaden gekommen sein soll. Die Frau, die der Mann verfolgte und ihr schließlich einen Arm und den Kiefer gebrochen haben soll, sei angeblich die Ehepartnerin. Dies habe das FBI jedoch bisher nicht bestätigen können.

Lesen Sie hier: Wie versichere ich mich für Kreuzfahrten richtig?

Agenten des FBI und der U.S.-Küstenwache seien kurz nach dem Vorfall am Hafen von San Juan in Puerto Rico an Bord des Kreuzfahrtschiffes gegangen und hätten den Mann auf der Stelle festgenommen, wie es heißt. Er sei über Nacht von der Polizei in Puerto Rico festgehalten worden. Am nächsten Tag sei er dann wegen Körperverletzung verhaftet worden. Es drohen ihm nun bis zu fünf Jahre Gefängnis.

Norwegian Cruise Line habe sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht zu dem Vorfall geäußert.

Auch interessant: Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt. Und: Kreuzfahrt-Experte: Sie können eine Menge Geld sparen, wenn Sie auf eine Aktivität verzichten.

sca

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare