1. wa.de
  2. Leben
  3. Reise

Längste Kreuzfahrt der Welt: Die „Ultimate World Cruise“ soll Ende 2023 starten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Die „Serenade of the Seas“ im Hafen von St. Maarten in der Karibik. Das Kreuzfahrtschiff soll Ende 2023 zur Weltreise in See stechen. (Archivbild)
Die „Serenade of the Seas“ im Hafen von St. Maarten in der Karibik. Das Kreuzfahrtschiff-Modell soll Ende 2023 zur Weltreise in See stechen. (Archivbild) © Imago

Die (fast) nie enden wollende Kreuzfahrt: 65 Länder in neun Monaten können Passagiere auf der „Serenade of the Seas“ erleben – wenn sie viel Geld hinblättern.

2019 wurde über die längste Kreuzfahrt der Welt berichtet. Damals stach die „Viking Sun“ mit 10.000 Flaschen Champagner in See. Die Passagiere erwartete eine 245 Tage andauernde Kreuzfahrt mit Halt in 51 Ländern. Doch dieser Rekord soll 2023 gebrochen werden: Dann wird das Kreuzfahrtschiff „Serenade of the Seas“ ganze 274 Tage über die Weltmeere schippern und dabei 65 Länder auf sieben Kontinenten ansteuern. Soweit der Plan der US-amerikanischen Reederei Royal Caribbean International, die diese Tour anbieten will. Wer teilnehmen möchte, sollte am besten jetzt schon beginnen, die Reisekasse zu füllen.

Dem Reiseportal Travelbook zufolge hat Royal Caribbean International am 20. Oktober mitgeteilt, dass die „Serenade of the Seas“ Ende 2023 zur längsten Kreuzfahrt der Welt aufbrechen wird. Die Reise kurz zusammengefasst: In neun Monaten fährt das Mega-Schiff mehr als 150 Häfen auf allen sieben Kontinenten an. Die Passagiere besuchen währenddessen 65 Länder. In einer Pressemitteilung spricht das Unternehmen Royal Caribbean International von einer „ultimativen Weltreise“, die das Bereisen aller sieben Kontinente möglich macht.

Mehr zum Thema: Kreuzfahrt-Urlaub in Griechenland vorzeitig beendet: Schiff lässt Passagiere an Land zurück

Ultimate World Cruise auf der „Serenade of the Seas“: So viel kostet die Reise

„Royal Caribbean International legt die Messlatte für Weltkreuzfahrten mit dem Debüt der ersten Ultimate World Cruise höher, einem epischen 274-Nächte-Abenteuer, das alle sieben Kontinente, mehr als 150 Ziele in 65 Ländern und elf große Weltwunder besucht“, so die Pressemitteilung-Lobeshymne auf das neue Angebot. Die längste Weltreise via Schiff soll am 10. Dezember 2023 in Miami beginnen und am 10. September 2024 enden. Buchungen für die komplette Ultimate World Cruise können seit 20. Oktober telefonisch vorgenommen werden, heißt es weiter in der Mitteilung.

Die Kosten für die neunmonatige Kreuzfahrt belaufen sich auf mindestens 60.999 Dollar (über 52.500 Euro), wie Travelbook berichtet. Je nachdem, welche Suite man wählt, kann man aber weitaus tiefer in die Tasche greifen. Hinzu kommen rund 4.000 Euro Hafengebühren pro Person und sonstige anfallende Kosten an Bord. Wer günstiger wegkommen möchte, kann an einer Teilfahrt der Ultimate World Cruise-Tour teilnehmen. (jg)

Auch interessant

Kommentare