Vorschriften

Dieses Verhalten am Kreuzfahrt-Pool ist verboten - und doch tun es viele

+
Chillen am Kreuzfahrt-Pool: Auch hierbei gibt es Regeln.

Eine Kreuzfahrt dient der Erholung und kulturellen Weiterbildung. Doch an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gibt es auch Regeln, die Passagiere kennen sollten.

Was gibt es im Urlaub Schöneres, als sich am Pool in der Sonne auszustrecken und etwas zu dösen, einen kühlen Drink zu genießen oder ein gutes Buch zu lesen. Doch Vorsicht: Auch bei dieser Tätigkeit gibt es Regeln, die zu beachten sind.

Kreuzfahrt-Pool: Dieses Verhalten ist ein absolutes "No-Go"

Wer schon eine Weile am Pool auf dem Kreuzfahrtschiff entspannt hat und eine Kleinigkeit am Buffet schnabulieren will, der wird vielleicht schnell mal sein Handtuch oder eine Tasche auf seinem Liegestuhl liegen lassen, schließlich wird das Essen ja nicht länger als eine halbe Stunde dauern, maximal eine Stunde. Kennen Sie? Dann sollten Sie jetzt aufmerksam lesen.

Auf vielen Kreuzfahrtschiffen ist es nämlich verboten, einen Liegestuhl zu besetzen, wenn man ihn nicht nutzt. Es dürfen also keine Handtücher, Taschen oder ähnliches dort platziert werden, wenn man sich selbst für längere Zeit nicht am Pool befindet. So gibt es etwa bei MSC die Richtlinie: "Die Liegen können im Vornherein nicht gebucht werden. Außerdem bitten wir Sie diese nicht mit persönlichen Gegenständen während einer Abwesenheit von über 30 Minuten zu blockieren."

Lesen Sie hier: Luxus-Kreuzfahrt mit fatalen Folgen: Passagiere erleiden Magenkrämpfe, Halsschmerzen und Herpes.

Auch auf Kreuzfahrtschiffen der Aida gilt diese Regel - oder zumindest der höfliche Hinweis. So heißt es im Bord-ABC des Unternehmens: "Liegestühle stehen Ihnen auf AIDA natürlich kostenlos zur Verfügung. Nur eine Bitte haben wir an Sie: Reservieren Sie keine Liegestühle. Ihre Mitreisenden sagen: Danke!"

Bei Tui Cruises werden Gegenstände sogar von Liegen entfernt, wenn jemand länger als 30 Minuten abwesend ist: "Bitte denken Sie auch an mitreisende Gäste und reservieren Sie keine Sonnenliegen und Deckstühle. Sonnenliegen, die länger als 30 Minuten nicht genutzt werden, geben wir aus Rücksicht auf Andere wieder frei. Ihre persönlichen Gegenstände können an der Handtuchausgabe und außerhalb der Öffnungszeiten an der Rezeption abgeholt werden."

Auch interessant: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllt Albtraum auf Schiff: "Im hinteren Teil des Raums fanden wir...".

sca

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare