Tricks der Crew

So werden Kreuzfahrt-Passagiere gezielt manipuliert, damit sie mehr Geld ausgeben

+
Kreuzfahrt-Mitarbeiter tun einiges dafür, Passagiere zum Geldausgeben zu animieren. (Symbolbild)

Kreuzfahrten sind ein recht kostenintensiver Spaß. Mit der Buchung ist es aber nicht genug - auch unterwegs werden Passagiere überall animiert, Geld auszugeben.

Die Crew auf der Kreuzfahrt hat so einige Tricks entwickelt, Passagieren das Geld aus den Taschen zu locken. Ein ehemaliger Kreuzfahrt-Direktor der Harmony of the Seas, Brandon Presser, enthüllte, welche Tricks das sind.

Mit diesen Tricks werden Kreuzfahrt-Passagiere zum Geldausgeben animiert

Laut Presser habe die Kreuzfahrt-Crew unterschwellige Botschaften entwickelt, um Passagiere zum Geldausgeben zu animieren. Diese hätten keine Ahnung, dass sie manipuliert würden, wie das Portal Express berichtet. Der Trick daran sei, Passagiere so über Kreuzfahrtschiffe zu leiten, dass sie möglichst viel Geld unterwegs ausgeben.

"Wenn beispielsweise die Einnahmen des Casinos niedrig sind, veranstaltet die Geschäftsleitung möglicherweise eine Verlosung oder Karaoke-Veranstaltung auf der anderen Seite, um den Fußgängerverkehr anzuregen und die Passagiere zum Verweilen (oder besser noch zum Spielen) zu bewegen", so Presser.

Lesen Sie hier: Wenn Kreuzfahrtschiffe auf mysteriöse Weise untergehen: Offizier deckt Gefahr auf hoher See auf.

"Aktivitätsmanager filmen sogar die tägliche Nachrichtensendung über Ereignisse an Bord mit einem Starbucks-Eiskaffee in der Hand, um daran zu erinnern, dass Passagiere ihren Milchkaffee auf Deck Sechs erhalten können. Oftmals zielen diese verschleierten Ankündigungen darauf ab, den Gewinn des Schiffes zu steigern."

Auch interessant: Kreuzfahrt-Kapitän fängt verzweifelten Notruf ab - und reagiert sofort.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare