Längere Saisonunterbrechung

Keine Kreuzfahrten mit Aida Cruises bis Ende August

Bis auf wenige Ausnahmen will die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises ihre Schiffe frühestens im September wieder auf Fahrt schicken. Foto: Christian Charisius/dpa
+
Bis auf wenige Ausnahmen will die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises ihre Schiffe frühestens im September wieder auf Fahrt schicken. Foto: Christian Charisius/dpa

Während die Tourismussaison mancherorts nun doch noch anläuft, herrscht bei der Kreuzfahrt weiterhin Flaute. So hat etwa Aida Cruises die meisten Fahrten bis Ende August gestrichen. Allerdings soll es Ausnahmen geben.

Rostock (dpa) - Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat ihre Fahrten bis Ende August abgesagt. In vielen weltweiten Destinationen seien die Bedingungen für ein sicheres Reisen noch nicht gegeben, teilte das Unternehmen an seinem Sitz in Rostock mit.

Die Kreuzfahrtsaison von Aida Cruises war im März zunächst bis April unterbrochen worden. Bereits mehrfach wurde danach um jeweils einen Monat verlängert.

Ausgenommen von der Verlängerung der Saisonunterbrechung bis Ende August seien einzelne Abfahrten von AIDAperla, AIDAprima und AIDAdiva ab dem 15. August, von AIDAbella ab dem 30. August und von AIDAsol ab 25. August, heißt es auf der Internetseite des Kreuzfahrt-Anbieters. "Derzeit sind wir zuversichtlich, dass diese Reisen stattfinden können." Die AIDAsol zum Beispiel soll auf einer zehntägigen Reise Norwegens Fjorde ansteuern, die AIDAperla Norwegens Küste.

© dpa-infocom, dpa:200702-99-650211/3

Reisehinweise Aida

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare