Ein Überblick

Griechenland-Urlaub: Einreise, Corona-Lage, Regeln - was Sie wissen müssen

Griechenland ist ein beliebtes Urlaubsziel. Auch im Sommer 2021. Was ist bei der Einreise zu beachten? Wie ist die Corona-Lage? Und welche Regeln gelten vor Ort?

Hamm - Ein Urlaub in Griechenland - das dürfte für viele Deutsche auch ob der Wetteraussichten in Athen, der Peloponnes oder auf den griechischen Inseln um Mykonos, Rhodos und Kreta eine Traumvorstellung sein. Wer 2021 einen Sommerurlaub in Griechenland plant, sollte jedoch einige Aspekte beachten. Ein Überblick über die Corona-Lage, die Einreise-Regeln sowie die Beschränkungen vor Ort. (News zum Coronavirus)

LandGriechenland
Fläche131.957 km²
Einwohner10.718.565 (Jan. 2020)

Griechenland-Urlaub: Die Corona-Lage – Es gilt weiter eine Reisewarnung, aber Inzidenz sinkt

In Griechenland ist die landesweite Inzidenz mit 106,7 (Stand 1. Juni) höher als die Corona-Inzidenz in Deutschland. Das Robert-Koch-Institut (RKI) deklariert Griechenland weiter als Corona-Risikogebiet. Das Auswärtige Amt warnt zudem vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Griechenland. Ein Urlaub ist allerdings trotzdem möglich.

Insbesondere im Laufe des Sommers könnten sich die Corona-Situation in Griechenland weiter entspannen, zumal auf den touristischen Inseln um Kreta, Mykonos und Rhodos bereits ein Großteil der Bewohner eine Impfung erhalten hat. Somit sinkt je nach Region die Zahl der Corona-Neuinfektionen. Auch der landesweite Trend ist rückläufig, was die Hoffnung potenzieller Urlauber auf eine baldige Reise stärkt.

Urlaub in Griechenland: Was Touristen zur Einreise wissen sollten – Besteht eine Quarantänepflicht?

Ohnehin ist eine Reise nach Griechenland bereits zum jetzigen Zeitpunkt möglich. Doch Touristen sollten die Einreise-Regelungen beachten. Demnach muss man einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Zudem besteht die Pflicht, vor dem Urlaub ein Einreise-Formular auszufüllen. Spätestens bis 24 Stunden vor der Abreise muss das Formular abgeschickt worden sein. Eine solche Registrierung gibt es zum Beispiel bei einer Einreise nach Spanien. Auch bei der Rückreise aus Griechenland nach Deutschland müssen Urlauber eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen.

Die wohl wichtigste Nachricht für potenzielle Urlauber und Touristen ist, dass eine Quarantäne nach der Einreise in Griechenland vor Ort nicht mehr notwendig ist. Eine Quarantänepflicht bestand vor wenigen Monaten noch. Inzwischen müssen Reisende in Griechenland nicht mehr in häusliche Isolation. Auch wer aus Griechenland nach Deutschland zurückkehrt, braucht sich nicht mehr zwingend in Quarantäne zu begeben, sofern die reisende Person einen negativen Corona-Test vorweisen kann. Wer geimpft oder genesen ist, ist sowohl bei der Ein- als auch bei der Rückreise von der Testpflicht befreit. Anders ist es in den Niederlanden, wo selbst Geimpfte noch einen negativen Test bei der Einreise benötigen.

Griechenland: Die Beschränkungen und Corona-Regeln vor Ort – Ausgangssperre gilt noch immer

Doch wie streng sind die Corona-Regeln in Griechenland? Tatsächlich hat es dort - ähnlich wie in Deutschland - zuletzt zahlreiche Öffnungen und Lockerungen gegeben. Zum Beispiel dürfen Hotels, Campingplätze, Pensionen oder Ferienwohnungen wieder Gäste empfangen. In Restaurants, Cafés und weiteren Gastronomie-Betrieben sind die Außenbereiche geöffnet. Allerdings dürfen nur bis zu sechs Personen an einem Tisch sitzen.

Übergreifend gilt in Griechenland die Corona-Maskenpflicht. Sowohl in geschlossenen Räumen (inklusive Busse, Bahnen und Taxis) als auch im Freien gilt eine Maskenpflicht. Verstöße werden mit Geldbußen bis zu 300 Euro geahndet. In Restaurants und Cafés darf die Schutzmaske lediglich am Tisch abgenommen werden.

Aktuell gibt es in Griechenland noch eine Ausgangssperre, die ab Mitternacht greift und bis 5 Uhr morgens gilt. Die meisten Sehenswürdigkeiten und Museen haben ihre Pforten wieder geöffnet. Auch ein Besuch am Strand ist möglich. Jedoch sind pro 1.000 Quadratmeter nur 80 Personen erlaubt. Zwischen den Sonnenschirmen ist ein Sicherheitsabstand von vier Metern einzuhalten.

Geschäfte in Griechenland durften sich jüngst über eine Öffnung freuen. Beim Shopping gilt, dass der Laden pro Kunde zehn Quadratmeter Platz bieten muss. Wer ein Geschäft betritt, ist verpflichtet, sich zum Schutz vor Corona die Hände zu desinfizieren. Daneben dürfen Kulturstätten und Freizeiteinrichtungen wieder Gäste empfangen. Sogar Veranstaltungen und Live-Events sollen im Laufe des Sommers wieder hochgefahren werden, allerdings nicht mit der vollen Auslastung.

Rubriklistenbild: © Yay Images/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare