Reise-Hack

Dieser einfache Trick ermöglicht es Ihnen, immer die günstigsten Flüge zu buchen

Online nach einem Flug oder einer Reise suchen? Ja, aber mit einer Voraussetzung.
+
Online nach einem Flug oder einer Reise suchen? Ja, aber mit einer Voraussetzung.

Wollten Sie schon mal einen günstigen Flug buchen, doch am nächsten Tag war er auf einmal wieder viel teurer? Das hat einen Grund – und den können Sie umschiffen.

Wer in den Urlaub fliegen will, der erkundigt sich erst einmal nach den günstigsten Angeboten für Flüge zur gewünschten Destination. Dabei werden meist erst verschiedene Websites von Airlines oder Buchungsportalen aufgerufen, bevor man sich dann für den besten und günstigsten Flug entscheidet.

Bei der Buchung sparen – aber wie?

Was viele nicht wissen: Durch Cookies können die einzelnen Portale nachverfolgen, wo sich der User zuvor bewegt hat. Und dadurch kann der Flug dann viel teurer sein, als er ursprünglich angeboten wurde.

Die Verbraucherzentrale erklärt dazu: "Mit Hilfe von Cookies wird es so möglich, das Surfverhalten jedes Nutzers über Jahre zu verfolgen ('Tracking'). Besuchte Seiten, deren Inhalte und somit Interessenschwerpunkte des Nutzers, Bildungsstatus, finanzielle Hintergründe wie auch Häufigkeit und Dauer von Internetbesuchen des einzelnen Nutzers werden hier transparent."

Wer nun über eine längere Zeit oder oft nach ein und derselben Reise oder einem bestimmten Flug sucht, der signalisiert dem Buchungsportal gesteigertes Interesse daran. Und das führt dazu, dass der Flug zu einem höheren Preis angezeigt wird.

Lesen Sie hier: Fünf Kostenfallen im Urlaub, die Sie noch nicht kannten.

So löschen Sie Cookies und sorgen vor

Sie können sich vor "Tracking" schützen und es deutlich reduzieren, wenn Sie ein paar Tricks beachten. Wenn Sie regelmäßig die Cookies löschen, ist schon einiges geschafft. Diese können Sie in den Browsereinstellungen auf allen Geräten unter "Datenschutz" oder "Inhaltseinstellungen" löschen. Tun Sie dies bestenfalls nach jedem Surfen, mindestens aber einmal pro Monat, rät die Verbraucherzentrale.

Lesen Sie hier: Kreuzfahrten von Aldi, Lidl & Co.: Was taugen die Reise-Angebote von Discountern wirklich?

Ein weiterer Tipp: "Mit der Installation eines kostenlosen Anti-Tracking-Programms wie zum Beispiel 'Privacy Badger'  kann man einen Eindruck über die Vielzahl der Unternehmen bekommen, die beim Besuch jeder einzelnen Webseite Cookies und Tracker platzieren bzw. einsetzen und deren Einsatz einschränken."

Wenn Sie also das nächste Mal online nach einem Flug im suchen, löschen Sie ab und zu die Cookies und schließen Sie den Browser. Probieren Sie es aus, Ihnen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit günstigere Angebote für Ihre Reise angezeigt werden.

Auch interessant: Was taugen Kreuzfahrtportale im Internet wirklich?

sca

Nichts wie hin: Das sind die günstigsten Reiseziele 2018

10. Sofia: Die Hauptstadt Bulgarien ist aufgrund ihrer Vielfalt sehenswert. Dort treffen sehr Altes und Modernes aufeinander. Für 99 Euro pro Tag können Touristen hier ihren Urlaub verbringen.
9. Kuala Lumpur: Die Hauptstadt von Malaysia kostet rund 98 Euro pro Tag. Das Land gehört zu einem der am einfachsten zu bereisenden Länder in Südostasien.
8. Jakarta: In der Hauptstadt der Republik Indonesien kostet ein Urlaubstag etwa 96 Euro. Die Millionen-Metropole gilt als politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes.
7. Bukarest: Vielfältiges kulturelles Angebot erwartet Urlauber in Bukarest. Für rund 94 Euro pro Tag.
Nichts wie hin: Das sind die günstigsten Reiseziele 2018

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare