"Ja, was soll ich sagen?"

Flug hebt mit Verspätung ab: So schonungslos ehrlich reagiert der Pilot

+
Ein Germanwings-Pilot hat seinen Passagieren einen kuriosen Verspätungsgrund genannt.

Verspätungen sind ärgerlich, ob bei der Bahn oder beim Fliegen. Die Erklärung, die ein Pilot nun für seine wartenden Passagiere hatte, war jedoch entwaffnend.

Mit einer halben Stunde Verspätung konnten die Passagiere eines Fluges von Köln nach Hamburg am Mittwochmorgen endlich auf ihren Sitzen Platz nehmen. Der Grund für die Verzögerung klärte sich dann im Flugzeug und der war erstaunlich.

Flugzeug verloren? Pilot meldet sich mit überraschender Nachricht bei seinen Passagieren

Wie Express.de berichtet, meldete sich der verantwortliche Germanwings-Pilot über die Bordlautsprecher, als alle Passagiere Platz genommen hatten. Der Pilot verkündete nach einer kurzen Begrüßung mit hörbar amüsierter Stimme: "Ja, was soll ich sagen? Wir sind spät dran. Der Grund dafür ist, dass wir erst noch unser Flugzeug suchen mussten. Wir wussten nämlich nicht so genau, wo das ist."

Video: Verspätung wegen Peinlichkeit

Ja, Sie haben richtig gelesen, scheinbar war das Flugzeug "verloren" gegangen. Kein Wunder, dass diese Worte unter den anwesenden Passagieren für Überraschung, Gelächter, aber auch vereinzeltes Kopfschütteln sorgte. So eine ehrliche Erklärung für eine Verspätung hatte bis zu diesem Tag wohl noch keiner der Anwesenden gehört.

Weiterlesen: Passagiere müssen vor Flugzeug-Toilette warten - dann sehen sie, warum und sind empört

Normalerweise kein Grund für Verspätungen: "Fliegersuche war ein Einzelfall"

Auf Nachfrage von Express.de bei der verantwortlichen Fluggesellschaft Eurowings bestätigte die Pressesprecherin Laura Karsten den Vorfall: "Nach einer kurzen Lokalisierung konnte das für den Flug EW32 vorgesehene Flugzeug am Flughafen Köln/Bonn geboardet werden, sodass es zu dieser geringen Verspätung kam."

Die Crew des Germanwings-Fluges habe mit der launigen Ansage die Stimmung unter den Passagieren auflockern wollen. "Die Fliegersuche war ein Einzelfall und ist grundsätzlich nicht ursächlich für Verspätungen", versichert Karsten.

Lesen Sie auch: Flugbegleiterin gibt Passagierin Notiz - was dort steht, hätte sie wohl nicht erwartet

ante

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare