Der Wurm drin

Finden Sie die Fehler auf diesen Souvenir-Fotos?

Wer in einer fremden Stadt zum ersten Mal Urlaub macht, der nimmt sich gerne eine kleine Erinnerung mit nach Hause. Manche Souvenirs muten dabei etwas seltsam an.

Souvenirs, Souvenirs: Meist verstauben die kleinen Andenken an den Urlaub zuhause im Regal, oft sind sie aber wertvolle Erinnerungen an einen gelungenen Urlaub. Doch manchmal bieten die Souvenir-Shops eher bizarre Gebilde als Erinnerungsstücke an. Die verrücktesten finden Sie in der Übersicht:

Paris, Paris

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt und in Miniaturform das meistgekaufte Souvenir von Touristen. Sehr wahrscheinlich, dass die kleinen Andenken in rasender Geschwindigkeit produziert werden müssen. Dabei haben sich wohl kleine Fehler eingeschlichen, wie man an diesen beiden Souvenirs unschwer erkennen kann.

"Wenn es bloß einen Buchstaben in dem Wort "Paris" gäbe, der dem Eiffelturm ähnelt", schrieb ein User auf Twitter zu dem Bild.

Auch ein anderer User sah in der Stadt der Liebe ein eher merkwürdiges Objekt an einem Souvenirstand:

Kühe aus Portugal, Esel von Kreta

Auch an der Algarve in Portugal lässt es sich aushalten. Souvenirtechnisch ist aber zumindest dieser Shop kläglich gescheitert:

Die portugiesischen Kühe scheinen es auch diesem Shop auf der griechischen Insel Kreta angetan zu haben. Sie wurden kurzerhand durch Esel ersetzt:

Ein Beitrag geteilt von Lauren (@instaforl) am

Haariges aus Australien

Wirklich kreativ scheinen die Verantwortlichen dieses Shops aus Australien gewesen zu sein: Als Souvenir werden behaarte Känguruhhoden angeboten. Nun denn.

Auch interessant: Das sind die besten Hotels in Deutschland 2018.

sca

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Rubriklistenbild: © Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare