Mal kurz weg

Drei Last-Minute-Tipps für den Oster-Kurztrip

+
Es muss nicht immer Paris sein. Auch ein Trip nach Dubrovnik bietet sich über Ostern an. Foto: Katja Fleischmann/dpa-tmn

Ostern ist perfekt für einen Kurztrip. Wer sich Last Minute dafür entscheidet, muss eigentlich sehr viel zahlen. Doch mit diesen Tipps lassen sich noch günstige Angebote finden.

Berlin (dpa/tmn) - Oft entsteht der Plan spontan - noch über Ostern schnell einen Kurztrip machen! Dabei sind viele Reiseziele rund um Feiertage besonders voll und damit teuer. Diese drei Last-Minute-Tipps helfen dabei, doch noch ein halbwegs günstiges Angebot zu bekommen:

1. Reiseziel variieren

Klar, manche wollen über Ostern unbedingt nach Paris, London oder Rom. Dann wird es eben auch ein bisschen teurer. Wer einfach nur weg will - ob Städtereise oder Skiauszeit -, der sollte sich nicht auf ein oder zwei Ziele festlegen. Reisebüro-Mitarbeiter zum Beispiel kennen oft gute Alternativen zu den gefragten Hotspots, erklärt der Deutsche Reiseverband (DRV) - beispielsweise zum Skifahren nach Bulgarien statt in die bekannten Wintersportzentren in den Alpen. Natürlich kann auch jeder Urlauber individuell suchen.

2. Anderer Abflughafen

Oft kann schon ein anderer Abflughafen den Preis für den Flug deutlich senken, weil dort zum Beispiel andere Airlines abheben. Die Flugsuchmaschine Skyscanner rät daher, im Zweifel auf nahegelegene andere Flughäfen auszuweichen. Eine kurze Bahn- oder Busreise dorthin könne günstiger sein als der Aufschlag für einen teureren Flug.

3. Airlines kombinieren

Skyscanner rät, Flugangebote zu kombinieren, indem man mit einer Airline hin und mit einer anderen wieder zurückfliegt. Auch das kann den Preis für den Flug drücken und den Ostertrip günstiger machen. Oder man verzichtet aus Umweltgründen aufs Fliegen und sucht sich ein nahegelegenes Ziel, das per Bahn oder Bus erreichbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare