Historische Giganten

Dinosaurier im spanischen Teruel: Zwischen Tourismus und Forschung

Eine Frau und ein Kind vor einem riesigen Dinosaurier-Nachbau im Themenpark Dinópolis in Teruel, Spanien.
+
Nicht nur für kleine Dinosaurier-Fans sehenswert: Der Themenpark Dinópolis im spanischen Teruel.

Weit mehr als eine Freizeitattraktion für Dinosaurier-Fans ist der Themenpark Dinópolis im spanischen Teruel. Er gilt als Vorzeigeprojekt von Forschung und Tourismus.

Die Provinz Teruel in Aragón gilt mittlerweile als Dinosaurier-Hochburg in Spanien*. Zu verdanken hat sie das unter anderem dem Themenpark Dinópolis, in dem sich alles rund um die Urzeit-Giganten wie T-Rex und Co. dreht*, wie costanachrichten.com* berichtet. Längst ist er zur wichtigsten Touristenattraktion der Provinz geworden.

Doch nicht nur für Touristen ist Teruel in Sachen Dinosaurier eine wichtige Anlaufstelle. Auch die Wissenschaft kommt nicht zu kurz. Das Besondere: Beide Sektoren nähren sich gegenseitig. Denn wenn Paläontologen in der Provinz wieder mal einen spektakulären Fund machen, profitiert davon auch der Themenpark. Der wiederum finanziert manch ein Forschungsprojekt. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare