Weltreise

Dieser Mann spart durch eine Dating-App auf Reisen richtig viel Geld

Tinder ist eine Dating-App, mit der sich Frauen und Männer verabreden und möglicherweise näherkommen können. Ein junger Mann nutzt sie dagegen gänzlich anders.

Anthony Botta reist als selbsternannter "Tindersurfer" um die Welt. "Was soll das denn sein?" fragen sich jetzt wahrscheinlich die meisten. Ganz einfach: Botta nutzt die Dating-App Tinder, um an verschiedenen Orten der Welt zu übernachten - meist kostenlos.

Tinder statt Couchsurfing

Anthony Botta hat 2017 seinen Abschluss an der Universität gemacht. Der Belgier wollte im Anschluss dann etwas Verrücktes unternehmen, nicht gleich in die Arbeitswelt eintauchen, wie das Magazin Jetzt berichtet. Der Plan: Eine Europa-Reise.

Dabei war ihm wichtig, nicht so viel Geld auszugeben - und er hatte eine Idee: Über die Dating-App Tinder, mittels derer man eigentlich Flirtet und sich zu Dates verabredet, wollte Botta Menschen kennenlernen, bei denen er auf seiner Reise nächtigen konnte.

Lesen Sie hier: Sie ist die erste Frau weltweit, die jedes Land bereiste.

Und seine Rechnung ging tatsächlich auf: In acht Ländern - Holland, Österreich, Ungarn, Slowenien, Deutschland, Belgien und Polen -  lernte er 20 Frauen kennen, bei denen Botta auf seiner Reise unterkommen konnte. Dass es ihm tatsächlich nicht um die Liebe, Sex oder Flirts ging, stellte er dabei von Anfang an klar.

Lesen Sie hier: Im Rollstuhl auf Weltreise - dieser Neuseeländer hat es gewagt.

"Du bist mein erstes Match in der Stadt", soll er jeden seiner Chats mit einer Unbekannten begonnen haben. Außerdem schickte er den Link zu seinem Youtube-Kanal mit, auf dem er sein Vorhaben genauer schildert:

Nicht jede Frau war begeistert von der Anfrage - doch viele fanden die Idee genial und ließen Botta für seinen Aufenthalt bei sich wohnen. So genoss er seine Europa-Tour in vollen Zügen - und sparte dabei auch noch richtig viel Geld.

Auch interessant: Sieben Gründe, warum jeder einmal im Leben alleine reisen sollte.

sca

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Rubriklistenbild: © Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare