Reisen 2021

Kroatien will bald wieder Touristen begrüßen – diese Strategie soll es ermöglichen

Gelbe und rote Kanus liegen an einem Strand in Kroatien.
+
Die Regierung in Kroatien will Touristen mit kostenlosen Corona-Schnelltests locken.

In Kroatien möchte man möglichst schon an Pfingsten wieder zahlreiche Urlauber empfangen. Dabei soll eine spezielle Strategie helfen.

Was in der Mallorca-Aufregung ein wenig untergegangen ist: Auch in Kroatien gibt es Gebiete, die aktuell von einer Reisewarnung befreit sind – darunter die Gespanschaften Bjelovar-Bilogora, Istrien und Požega-Slawonien. Angesichts der dritten Corona-Welle bleibt aber auch hier der Tourismus aus. Hinzukommt, dass die Bundesregierung nun eine allgemeine Testpflicht für alle Reiserückkehrer will. Das heißt, jeder, der nach Deutschland einreist, muss bereist beim Abflug einen negativen Corona-Test vorlegen können, egal aus welchem Gebiet er anreist. Dennoch wünscht sich die kroatische Regierung, so bald wie möglich wieder Touristen begrüßen zu dürfen – am besten schon zu Pfingsten. Helfen soll ein eigens dafür initiiertes Programm: „Safe Stay in Croatia“.

Kroatien-Urlaub 2021: Regierung hofft auf Reisende an Pfingsten – mithilfe kostenloser Corona-Schnelltests

Das Label wurde vom Ministerium für Tourismus und Sport für Hotels und touristische Unterkünfte eingeführt, die Gesundheits- und Hygienestandards umsetzen. Es soll Touristen eine besondere Sicherheit garantieren. Wie tagesschau.de berichtet, sollen den Urlaubern zudem kostenlose Schnelltests angeboten werden: „Wir planen, touristische Test-Spots einzurichten, an denen wir sowohl Antigen- als auch PCR-Schnelltests anbieten würden“, erklärte die kroatische Tourismusministerin Nikolina Brnjac. Dennoch will Kroatien sich an den Regelungen Europas orientieren und keine Alleingänge starten, heißt es. Offenbar gibt es auch schon Reservierungen für Ostern, was die Ministerin begrüßt.

Erfahren Sie auch: Reiseziele 2021: Abseits von Mallorca – Wo kann man trotz Corona sicher reisen?

Corona-Pandemie: Kroatien ist stark vom Tourismus abhängig

Wie wichtig der Tourismus für Kroatien ist, zeigen die Zahlen aus den letzten Jahren: 2019 besuchten laut dem nationalen Tourismusverband rund 21 Millionen Urlauber das Land an der Adria. Davon kam ein Großteil aus Deutschland. Der Anteil des Tourismus am Bruttoinlandsprodukt betrug 18,4 Prozent und liegt damit im Vergleich zu anderen europäischen Ländern weit vorn. Aktuell liegt der landesweite Corona-Inzidenzwert bei 161,1 (Stand: 23. März), wie der ADAC informiert. (fk)

Auch interessant: Mit Abstand: Vier paradiesische Reiseziele für den Sommerurlaub in Corona-Zeiten.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare