1. wa.de
  2. Leben
  3. Reise

Diese Corona-Regeln in beliebten Urlaubsländern und bei der Einreise gelten aktuell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Millionen Deutsche fahren im Sommer 2022 in den Urlaub. In manchen Ländern muss man aktuell noch Corona-Regeln bei der Einreise beachten. Eine Übersicht.

Hamm - Willkommen im Sommer, dem dritten unter Corona-Vorzeichen. Auch 2022 müssen sich Urlauber aus Deutschland und NRW damit auseinandersetzen, welchen Regeln und Einschränkungen es bei der Einreise und beim Aufenthalt in ihrem Reiseland gelten. Wir sagen, was Sie in Spanien, Italien, Griechenland, Frankreich, Portugal, der Türkei, Dänemark und den Niederlanden beachten müssen (Stand 15. Juni 2022).

LandSpanien
HauptstadtMadrid
Vorwahl+34

Urlaub im Sommer 2022: Corona-Regeln für beliebte Reiseländer

Personalausweis dabei? Buchungsunterlagen? Badehose eingepackt? Zu den vielen Standardchecks vor jeder Urlaubsreise gehören seit 2020 auch noch ganz andere Fragen. Welche Corona-Regeln gelten in meinem Urlaubsland? Welche Dokumente brauche ich bei der Einreise? Komme ich ohne aktuellen Test nach Deutschland zurück?

Im Vergleich zu 2021, dem ersten vollen Jahr von Corona-Impfungen und Test-System, sind die Vorgaben deutlich einfacher geworden - und weniger zahlreich. Doch es gibt sie noch, die Corona-Regeln. Ganz ohne deren Kenntnis sollte sich niemand in den Sommerurlaub 2022 aufmachen.

Urlaub 2022 in Spanien: Corona-Regeln und Einreise

Die Corona-Regeln für Spanien und damit auch Mallorca und die Kanaren sind aktuell recht locker. Urlauber aus der EU haben bei der Einreise keine Einschränkungen. Seit 2. Juni muss niemand mehr einen Impf-, Test- oder Genesungsnachweise zeigen. Im gesamten Land gilt für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln. Doch Vorsicht: Spanien besteht aus 17 Regionen, und jede kann ihre eigenen Beschränkungen erlassen. Vor der Abreise sollte man sich daher noch einmal über seine Urlaubsregion informieren.

In Spanien wurden Mitarbeiter der Billig-Airline Ryanair zum Streik aufgerufen. Das kann sich auf den Urlaub zum Start der Sommerferien in NRW auswirken.

Urlaub 2022 in Italien: Corona-Regeln und Einreise

Für Freunde der Adria, von Venedig, der Toskana, den südlichen Alpen oder anderen Orten in Italien gelten seit dem 1. Juni keine Einreisebeschränkungen mehr. Urlauber aus Deutschland müssen an der Grenze keinen Nachweis erbringen. In Italien gilt die 2G-Regel nur noch beim Betreten von Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die strenge Maskenpflicht in Bus und Bahn sowie bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen wurde am 15. Juni aufgehoben, und auch für Reisen im Auto gibt es nun keine Abstandregelungen mehr. Man sollte seinen Impfnachweis in digitaler Form - etwa in der Corona-Warn-App oder der CovPass-App - mitführen. Der Grund dafür ist, dass der gelbe Impfausweis auf Papier nicht überall akzeptiert wird.

Urlaub 2022 in Griechenland: Corona-Regeln und Einreise

Die Corona-Lage in Griechenland und auf seinen herrlichen Mittelmeer-Inseln wie Kreta, Kos oder Rhodos ist überschaubar. Seit 1. Mai gelten - wie in Spanien und Italien - keine Einreise-Beschränkungen mehr. Es besteht allerdings Maskenpflicht für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren in Gesundheitseinrichtungen sowie im städtischen Personennahverkehr.

Urlaub 2022 in der Türkei: Corona-Regeln und Einreise

Die Türkei ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Da trifft es sich gut, dass fast alle Corona-Bestimmungen aufgehoben wurden - sowohl was die Einreise aus der EU und den Alltag im Urlaub angeht. Ausnahme: In Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.

Urlaub 2022 in Frankreich: Corona-Regeln und Einreise

Nur etwas komplizierter sind die Corona-Regeln für Frankreich. Vollständig Geimpfte brauchen für die Einreise nur ihren Nachweis - wobei ein „vollständiger“ Schutz im Falle der Einreise nach Frankreich keiner Booster-Impfung bedarf. Wer keinen Impfnachweis hat und älter als 11 Jahre ist, muss einen negativen Test vorzeigen können - entweder PCR (maximal 72 Stunden vor Reisebeginn durchgeführt) oder Antigen-Schnelltest (maximal 48 Stunden vorher). Alternativ kann eine Genesung von Covid-19 nachgewiesen werden, die mindestens 11 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt.

Personen ab 6 Jahren müssen in Frankreich eine Maske tragen, sofern sie Gesundheitseinrichtungen besuchen. Dort gilt außerdem die 3G-Regel. Als geimpft zählt man dabei nur mit Booster, sofern die Zweitimpfung mehr als vier Monate zurückliegt oder bei Johnson&Johnson mehr als einen Monat. Für alle anderen Bereiche des Lebens in Frankreich - Verkehr, Restaurant, Veranstaltungen und mehr - gilt: keine Einschränkungen.

Sommerurlaub
Endlich Sommer, endlich Urlaub: Millionen Deutsche zieht es ins Ausland - und bekommen es auch dort mit Corona-Regeln zu tun. © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Urlaub 2022 in Portugal: Corona-Regeln und Einreise

Die aktuelle Corona-Lage in Portugal unterscheidet sich deutlich von der in anderen beliebten Urlaubszielen deutscher Urlauber. Die Omikron-Variante BA.5 hat die Inzidenz dort in die Höhe schnellen lassen. Wer aufs Festland von Portugal einreist, um sich etwa Lissabon und Porto anzusehen oder an der Algarve in den Atlantik zu springen, benötigt einen negativen Corona-Test (PCR oder Antigen).

Bei der Einreise per Flugzeug darf der Test nicht länger als 72 Stunden (PCR) bzw. 24 Stunden (Antigen) vor Start der Reise gemacht worden sein. Kinder unter 12 Jahren sind von dieser Pflicht ausgenommen. Bei Flugreisenden wird zudem die Körpertemperatur gemessen. Liegt sie höher als 38 Grad Celsius, sollte mit weiteren Untersuchungen gerechnet werden. Quarantäne kann in diesem Fall angeordnet werden.

Auf dem Festland gilt eine Maskenpflicht nur in öffentlichen Verkehrsmitteln und medizinischen Einrichtungen. Möglich ist, dass vor Eintritt in ein Verkehrsmittel oder ein öffentliches Gebäude die Körpertemperatur gemessen wird.

Auf den portugiesischen Inseln Madeira und Azoren gelten andere Regeln. Spezielle Corona-Regeln für die Einreise existieren für Madeira nicht. Allerdings ist eine weitreichende 3G-Regel für Sport- und Kultureinrichtungen, Friseure, Restaurants, Bars und Diskotheken in Kraft. Personen ab 6 Jahren brauchen einen Impfnachweis (Booster wird dabei nicht benötigt), eine Bescheinigung über den Genesenen-Status oder einen negativen Schnelltest. Dieser Test gilt eine Woche und ist kostenpflichtig. Bei der Einreise auf die Azoren gilt 3G - Zugang nur für Geimpfte, Genese oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Kinder unter 12 Jahren sind ausgenommen.

Urlauber, die von Flughafen Düsseldorf aus in den Urlaub starten, haben mit weiteren Hürden zu kämpfen. Es gab dort zuletzt lange Schlangen und Wartezeiten. 24RHEIN erklärt, was Sie bei Check-in und Sicherheitskontrolle beachten müssen.

Urlaub 2022 in Dänemark: Corona-Regeln und Einreise

Schauen wir zum Abschluss noch einmal in den Norden, auf das Land zwischen Nordsee und Ostsee: Dänemark. Dort gelten weder für die Einreise von Urlaubern aus Deutschland noch im Alltagsleben Corona-Beschränkungen. Das Land stuft Covid-19 nicht mehr als „gesellschaftsgefährdende Krankheit“ ein.

Urlaub 2022 in den Niederlanden: Corona-Regeln und Einreise

Machen wir es kurz: In den Niederlanden gibt es keine Einschränkungen wie 3G oder Maskenpflicht mehr.

Auch interessant

Kommentare