Party am Goldstrand

Urlaub in Bulgarien: Neue Corona-Regeln für die Einreise

Ein Urlaub in Bulgarien ist wieder möglich. Gelockerte Corona-Regeln am Goldstrand und Sonnenstrand machen Partys wieder möglich. Doch die Delta-Variante steigt rasant.

Hamm - Viele Urlauber in Bulgarien interessieren sich vor allem für die Strände, zumal das Land bekannte Party-Meilen um den Goldstrand oder den Sonnenstrand zu bieten hat. Angesichts der Corona-Pandemie erlebte die Tourismus-Branche Bulgariens im vergangenen Jahr einen herben Rückschlag. In diesem Jahr hat es bereits drastische Lockerungen gegeben. Und das, obwohl die Delta-Variante sich dort immer mehr ausbreitet. Ein Überblick. (News zum Coronavirus)

LandBulgarien
Fläche110.994 km²
Einwohner6.951.482 (Dezember 2019)

Bulgarien-Urlaub: Die Corona-Lage - Inzidenz und Delta-Dominanz

Die Corona-Inzidenz in Bulgarien liegt aktuell bei 7,2 (Stand: 5. Juli) und ist damit auf einem ähnlichen Niveau wie in Deutschland. Allerdings gibt es einen wesentlichen Unterschied. Und der heißt: Delta-Variante. Nach Informationen der weltweiten Wissenschaftsinitiative Gisaid liegt der Anteil der Delta-Variante an allen Coronavirus-Infektionen Bulgariens in den vergangenen vier Wochen bei 83,3 Prozent. Damit ist Bulgarien das europäische Land, das nach Großbritannien prozentual den höchsten Delta-Anteil aufweist.

Dass Bulgarien in Deutschland trotzdem nicht als Virusvariantengebiet eingestuft ist, kann nur damit zusammenhängen, dass die Corona-Inzidenz in Bulgarien insgesamt schlicht zu niedrig ist. Stattdessen gilt Bulgarien seit dem 30. Mai aus deutscher Sicht nicht mehr als Risikogebiet. Auch die Reisewarnung wurde aufgehoben. Angesichts der steil nach oben zeigenden Delta-Kurve sollten sich potenzielle Urlauber die Entwicklung in den kommenden Wochen jedoch genau anschauen.

Bulgarien-Urlaub: Neue Einreise-Regeln gelten seit dem 1. Juli

Aktuell ist eine Einreise nach Bulgarien einfach möglich. Seit dem 1. Juli geschieht dies nach neuen Corona-Regeln. Dabei werden die Staaten aus bulgarischer Sicht in drei Zonen eingeteilt. Welches Land, in welche Zone eingestuft wird, hängt maßgeblich vom Corona-Infektionsgeschehen ab. Die meisten Länder in der EU, unter anderem Deutschland, gelten als Grüne Zone und sind dementsprechend kein Risikogebiet.

Konkret bedeutet das: Wer gegen Corona geimpft, von Corona genesen ist oder einen negativen Corona-Test vorweisen kann, der darf nach Bulgarien einreisen und unmittelbar das Leben am Goldstrand oder Sonnenstrand genießen. Wem der Nachweis fehlt, darf nach Informationen von infranken.de ebenfalls einreisen, allerdings wird dann eine zehntägige Quarantäne-Pflicht angeordnet. Goldstrand und Sonnenstrand bleiben in diesem Fall vorerst tabu.

Von der Testpflicht bei der Einreise ausgenommen sind zudem Kinder aus EU-Staaten bis zu fünf Jahren. Noch lockerer sind die Corona-Regeln bei der Rückreise von Bulgarien nach Deutschland. Deutsche Touristen müssen bei der Rückkehr aus Bulgarien nämlich nicht in Quarantäne - auch ohne Test nicht.

Bulgarien-Urlaub: Goldstrand und Sonnenstrand - Party wieder möglich

Die strengen Corona-Beschränkungen, die vor Monaten noch in Bulgarien gegolten haben, wurden längst nach und nach aufgehoben. Das Stimmungsbild im Land ist eindeutig. Nicht nur, dass Cafés, Restaurants, Einkaufs- und Fitnesszentren, Diskotheken und Casinos unter Auflagen wieder öffnen dürfen. Auch Theater, Kinos und Museen können besucht werden. Nicht zuletzt haben auch die Badeorte am Schwarzen Meer für den internationalen Tourismus geöffnet. Goldstrand und Sonnenstrand locken insbesondere Besucher, die es auf einen Party-Urlaub abgesehen haben.

In der Hauptstadt Sofia und an den beliebten Stränden herrschte zuletzt schon wieder ausgelassene Partystimmung. Für die bulgarischen Clubs gelten zwar diverse Corona-Regeln. So sind Clubs in Bulgarien auf die Hälfte ihrer Kapazität beschränkt. Am Eingang wird die Körpertemperatur der Gäste gemessen und Desinfektionsmittel ausgegeben. Auf der Tanzfläche herrscht allerdings keine Maskenpflicht.

Bulgariens Nachbarland Griechenland ist mitsamt seiner Inseln ebenfalls ein beliebtes Urlaubsziel der Deutschen und hat jüngst seine Corona-Beschränkungen gelockert, was eine Reise aus Sicht potenzieller Touristen attraktiver gestalten dürfte.

Rubriklistenbild: © Balazs Mohai/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare