Abweichungen bei Zugfahrt nach Paris am 6. September

+
Bahnreisende nach Paris müssen am 6. September mit Fahrplanabweichungen rechnen. Foto: Arne Dedert

Zugreisende nach Paris aufgepasst: Wegen einer Bombenentschärfung kann es am 6. September auf der Fahrt zu Einschränkungen kommen. Denn der Bahnhof Paris-Gare-de-l'Est ist komplett gesperrt.

Berlin (dpa/tmn) - Zugreisende müssen sich Anfang September in Paris auf Einschränkungen einstellen: Weil am 6. September die Entschärfung einer Fliegerbombe geplant ist, ist der Bahnhof Paris-Gare-de-l'Est von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr komplett gesperrt. Darauf weist die Deutsche Bahn hin.

Das hat Auswirkungen auf die ICE-Linie 82 zwischen dem Pariser Bahnhof, Saarbrücken und Frankfurt/Main sowie auf die TGV-Linie 83 zwischen Paris-Est, Straßburg und Stuttgart.

So verkehrt der ICE9555, der eigentlich um 13.09 Uhr in Paris starten würde, erst ab Saarbrücken nach Frankfurt/Main. Einige Züge des TGV werden zum Beispiel nach Paris-Nord umgeleitet oder Paris-Gare de Lyon. Reisende finden bei der Reiseauskunft der Bahn Informationen zu ihren Verbindungen.

Mitteilung der Deutschen Bahn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare