1. wa.de
  2. Leben

Maggi ruft „5 Minuten Terrinen“ zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Maggi „5 Minuten Terrine“
Maggi ruft zwei seiner „5 Minuten Terrinen“ zurück. Betroffen sind die Sorten „Kartoffelbrei mit Steinpilzen“ und „Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln und Croûtons“ zurück. © Nestlé Deutschland AG/Nestlé Deutschland AG/obs

Vorsicht bei „5 Minuten Terrine“ von Maggi: Zwei Sorten des Fertiggerichts könnten Metallteile enthalten. Der Hersteller hat nun einen Rückruf gestartet.

Singen - Maggi ruft zwei Sorten „5 Minuten Terrine“ zurück, weil Metallteile in den Fertiggerichten sein könnten. Betroffen seien die Sorte „Kartoffelbrei mit Steinpilzen“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Mai 2023 und den Chargennummern 21270703Z, 21280703Z und 21290703Z sowie „Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln und Croûtons“ mit demselben Mindesthaltbarkeitsdatum und der Chargennummer 21280703Z, teilte Nestlé Deutschland mit. Der Hersteller warnte vor dem Verzehr der betroffenen Produkte. Bei einer Rückgabe im Handel erhalten Kunden demnach auch ohne Kaufbeleg ihr Geld zurück.

Service: Bei Fragen zum Rücknahmeverfahren können sich Kunden täglich von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr an den Nestlé-Verbraucher-Service wenden unter +49-800-0117102. dpa

Auch interessant

Kommentare