Mach mich scharf! Hochwertige Messer sind unverzichtbar

+
Das richtige Messer in hochwertiger Qualität erleichtert die Vorbereitung des Grillguts.

Hochwertige Messer sind unverzichtbar fürs Vorbereiten des Grillguts

Unverzichtbar fürs Grillen (und überhaupt in der Küche) sind gute Messer. Wer es richtig machen möchte, nutzt verschiedene Messer für das Vor- beziehungsweise Zubereiten von Grillspeisen. Nicht geeignete Messer verderben einfach den Spaß am Grillen und Genießen. Zum Beispiel lassen sich saftige Rumpsteaks mit üblichen Messern aus dem Besteckkasten nicht angemessen vorbereiten und der ungetrübte Genuss von Steaks erfordert einfach scharfe Steakmesser. Kurz gesagt: „Man benötigt das richtige Messer für verschiedene Aufgaben.“ 

Messer bekommt man in unterschiedlichen Preisklassen. Es lohnt sich allerdings unbedingt, Geld in hochwertige Exemplare aus dem Fachhandel zu investieren. Das erleichtert zum einen die Arbeit, zum anderen ist aber auch das Ergebnis einfach deutlich besser. Neben dem absolut unverzichtbaren Steakmesser sollten folgende Messer vorhanden sein: Fleischmesser, Tranchiermesser, Filiermesser sowie ein Kräuter- oder Wiegemesser und ein passendes Gemüsemesser. Für Käse und Brot bietet der Fachhandel ebenfalls Spezialmesser an. 

Zum Vorbereiten von Fleisch dient das übliche Fleischmesser mit 16 bis 30 Zentimeter langen Klingen für sauberes und sicheres Schneiden. Das eher schlanke Messer läuft über seine Länge spitz zu und hat eine Breite von etwa drei Zentimetern. Filiermesser dienen der Zubereitung von Fisch, eignen sich aber auch dazu, hauchdünne Scheiben von Fleischstücken zu schneiden. Dem „Grünzeug“ widmet sich der Grillmeister mit einem Gemüsemesser bzw. Kochmesser mit einem komfortablen Griff. 

Egal, welches Messer wozu benutzt wird – der kleinste gemeinsame Nenner für alle Modelle in der Küche und am Grill lautet: hohe Schärfe. Eine große Rolle spielt dafür natürlich das Material der Klingen. Hier kommen heute in erster Linie rostfreie Edelstähle zum Einsatz weil diese besonders pflegeleicht sind. Für Profis die eine noch höhere Schärfe bevorzugen eignen sich Messer aus Carbon- Dreilagen- oder Damaszenerstahl, die aber mehr Pflege bei der Anwendung erfordern. Neben den Klingen ist bei guten Messern natürlich ein stabiler Griff, der gut in der Hand liegt, wichtig. Auch hier kommen heute verschiedene Materialien zum Einsatz, sodass jeder Anwender das für sich passende Messer finden kann. Die Messer sollte man regelmäßig in Fachbetrieben schleifen und schärfen lassen, damit sie lange beste Arbeit verrichten und es Spaß macht, mit ihnen am Grill oder in der Küche zu schneiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare