Leichte Knacker

Radieschen enthalten hauptsächlich Wasser

+
Krachend-scharf: In Radieschen steckt außer Wasser viel Senföl, das Bakterien bekämpft.

Radieschen sind gesunde Leckerbissen. Denn sie enthalten neben Wasser wichtige Inhaltsstoffe, die der Körper braucht. Dies gilt für rote Radieschen, aber auch für violette, weiße und gelbe Knollen.

Bonn - Senföle sorgen bei Radieschen für die Schärfe. Die leuchtend roten Knollen wirken deshalb gegen Bakterien, sind harn- und galletreibend und lösen Krämpfe. Ansonsten enthalten Radieschen vor allem von einem reichlich: Wasser.

In 100 Gramm Gemüse stecken davon 94 Gramm. Deshalb sind Radieschen mit nur 14 Kalorien besonders figurfreundlich. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. Neben dem Senföl machen aber noch andere Inhaltsstoffe die Radieschen gesund, darunter die wichtigen Mineralstoffe Kalium, Calcium und Eisen sowie die Vitamine A, B1, B2 und C.

Die meisten kennen Radieschen nur als runde, rote Knollen. Es gibt aber auch hellrote, violette, weiße und gelbe Sorten sowie länglich-ovale Formen, die Eiszapfen genannt werden. Radieschen schmecken roh. In Scheiben geschnitten kommen sie aufs Brot oder in den Salat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare