Arbeitsrecht

Heiligabend und Silvester sind nicht automatisch frei

+
Keine Zeit mehr für Last-Minute-Geschenke: Wenn der Chef nichts anderes sagt, müssen Mitarbeiter Heiligabend bis zum üblichen Feierabend im Büro bleiben. 

An Heiligabend noch schnell ein paar Geschenke besorgen: Dafür haben viele Mitarbeiter keine Zeit mehr. Denn sie haben am 24. nicht automatisch frei. Gleiches gilt für den letzten Tag des Jahres.

Heiligabend und Silvester sind rein rechtlich reguläre Arbeitstage. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, zu glauben, dass diese Tage automatisch frei seien, sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht.

Tatsächlich sehen zwar viele Tarifverträge vor, dass Mitarbeiter nicht zu arbeiten brauchen. Gibt es entsprechende Regelungen nicht und sagt der Chef nichts anderes, müssen Beschäftigte regulär bis zum üblichen Feierabend bleiben oder Urlaub nehmen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare