Arbeitnehmerkammer

Ende des Elterngelds ändert nichts am Versicherungsschutz

+
Auch wenn das Elterngeld ausläuft: Die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung bleibt in der Elternzeit erhalten. 

Wer in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert ist, bleibt es auch, wenn das Elterngeld ausläuft. Es kommt nämlich auf einen anderen Faktor an.

Bremen - Läuft das Elterngeld aus, aber die Elternzeit geht weiter, stellt sich die Frage nach dem Krankenversicherungsschutz. Viele denken, dass der nun ausläuft und sie sich neu versichern, also auch extra dafür zahlen müssen.

Doch das ist nicht der Fall, teilt die Arbeitnehmerkammer Bremen in der Broschüre "Mutterschutz, Elterngeld, Elternzeit" mit. Wer in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert ist, dem bleibt die Mitgliedschaft so lange erhalten, wie er Elterngeld bezieht oder Elternzeit in Anspruch nimmt.

Weiterversichert sind deshalb auch Eltern, die kein Elterngeld mehr beziehen, weil die Elternzeit länger dauert.

dpa/tmn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare