Knobelei der Woche

Dieses Rätsel müssen chinesische Schulkinder lösen - Kopfzerbrechen im Netz

+
Chinesische Grundschüler mussten ein verzwicktes Rätsel als Hausaufgabe lösen. Doch selbst mancher Erwachsene dürfte dabei mächtig ins Schwitzen geraten.

Was ursprünglich als Hausaufgabe für chinesische Grundschüler gedacht war, geht mittlerweile als Rätsel um die Welt. Und das hat es in sich - kommen Sie auf die richtige Lösung? 

Dieses Rätsel dürfte selbst so manchen Bürohengst ins Schwitzen bringen. Dabei war es ursprünglich als Hausaufgabe für chinesische Grundschüler vorgesehen. Schaffen Sie, diese Mathe-Aufgabe zu lösen?

Textaufgabe für chinesische Schulkinder sorgt für Kopfzerbrechen bei Erwachsenen

Zwei Katzen und ein Tisch - das ist alles, was Sie für das heutige Rätsel im Auge behalten müssen. Laut dem Twitter-Kanal "China Focus" sollten chinesische Schulkinder das Rätsel als Hausaufgabe lösen. Ganz schön taff für Kinder im Grundschulalter. Oder schaffen Sie etwa, das Rätsel auf Anhieb zu lösen? Gesucht wird die Höhe des Tisches - und das einzig und allein mithilfe der Höhendifferenz beider Katzen. 

Die User auf Twitter haben jedenfalls so ihre Probleme damit. Aber versuchen Sie doch mal Ihr Glück:

Die Lösung:

Konnten Sie die Hausaufgabe knacken? Die richtige Lösung verraten wir Ihnen hier.

Übrigens, viele weitere knifflige Denksportaufgaben finden Sie hier auf unserer Rätsel-Seite.

Mehr Rätsel aus unserer Serie:

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Wieso sollte man es sich schwer machen als nötig? So dachte wohl eine Schülerin und holte sich für eine (fast) leere Seite eine Eins ab. Sie trickste ihren Lehrer aus. 

as

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare