Grundschüler: Mindestens eine Stunde Bewegung am Tag

+
Je mehr, desto besser: Grundschüler brauchen mindestens eine Stunde Bewegung am Tag. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Wechseln Kinder vom Kindergarten in die Schule, legen viele an Gewicht zu. Grund dafür ist, dass die Kinder den ganzen Tag stillsitzen.

Schüler sollten sich täglich 60 bis 90 Minuten moderat bewegen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass Eltern den Medienkonsum einschränken oder sogar einen Tag in der Woche ganz ohne Computer und Fernseher einführen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention hin.

Außerdem sollten Eltern ihren Nachwuchs nicht dazu ermahnen, ständig stillzusitzen. Wird der Schulweg mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurückgelegt, sorgt auch das für mehr Bewegung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare