Seltsamer Fremdkörper im Mund

Zwölfjährige trinkt aus Cola-Dose - es endet mit einem Schrecken

+
Ein Mädchen aus Italien findet in ihrer Softdrink-Dose einen Wurm. (Symbolbild)

Dieser Schluck endete mit einem Albtraum: Ein kleines Mädchen trinkt aus einer Softdrink-Dose und spürt plötzlich etwas Festes im Mund. Es endet im Krankenhaus.

Was für eine Horrorvorstellung: Als eine Zwölfjährige aus Italien einen Schluck aus ihrer Limonaden-Dose nahm, fühlte sie plötzlich eine Art Gegenstand im Mund. Das Kind aus Andria wurde daraufhin sofort in ein Krankenhaus gebracht.

Mädchen trinkt aus Cola-Dose - und spürt Seltsames im Mund

Wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtet, haben sie die Ärzte dort eingehend untersucht. Sie stellten schließlich fest, dass es sich bei dem Fremdkörper um einen Wurm handelte. Der leitende Arzt Stefano Porziotta gab jedoch früh Entwarnung, dass mit dem Mädchen alles in Ordnung war. "Dem Mädchen geht es gut, dennoch kam es erstmal unter Beobachtung, als reine Vorsichtsmaßnahme", so Porziotta.

"Nach einer ersten makroskopischen Untersuchung des Wurms gibt es keine besorgniserregenden Elemente. Aber wir werden die Probe zu einer gründlichen Analyse durch Experten an das zooprophylaktische Institut in Foggia schicken", erklärte er weiter.

Auch interessant: Ein Junge aus Italien hat ebenfalls einen gefährlichen Wurm im Auge - doch hier endet es tragisch.

Nach Schock: Mädchen geht es gut 

Das Mädchen habe dem Arzt zufolge w eder erbrechen müssen, Durchfall gehabt noch andere bedenkliche Symptome gezeigt. Dennoch musste es noch für einige Stunden im Krankenhaus verbleiben.

Die Polizei hat schließlich die Dose beschlagnahmt und Mitarbeiter des örtlichen Gesundheitsamtes werden sie nun genauer untersuchen.

Lesen Sie auch: Auch in dieser beliebten Speise können sich Würmer und Parasiten tummeln - die Sie allerdings krank machen können.

Auch interessant: So eklig ist der Kaffee in Ihrem Büro aus der Maschine.  

jp

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.