Kein Grund zur Panik

Zecken-Alarm: Expertin vom Klinikum Dortmund gibt Tipps, was bei einem Zeckenbiss zu tun ist

Prof. Dr. Dorothée Nashan vom Klinikum Dortmund gibt Tipps, wie man sich bei einem Zeckenbiss verhalten sollte. 
+
Prof. Dr. Dorothée Nashan vom Klinikum Dortmund gibt Tipps, wie man sich bei einem Zeckenbiss verhalten sollte. 

Was muss man tun, wenn man eine Zecke an sich entdeckt? Einige suchen dann die Notaufnahme auf. Unnötig, rät nun eine Expertin und gibt sinnvolle Tipps.

Sommer-Zeit ist Zecken-Zeit. Wenn man eine Zecke an sich entdeckt, ist der Schreck meist groß. Viele Menschen sind dann verunsichert, was zu tun ist, um die Zecke richtig zu entfernen. Aus Angst, sich mit Borreliose oder FSME zu infizieren, suchen immer mehr Menschen die Notaufnahme auf, berichtet RUHR24.de*. 

Das muss nicht sein, weiß Prof. Dr. Dorothée Nashan, Direktorin der Hautklinik im Klinikum Dortmund. Die Expertin aus Dortmund rät, die Zecke nach einem Zeckenbiss so schnell wie möglich zu entfernen*. Sie räumt außerdem mit dem Gerücht auf, dass alles verloren sei, sobald ein winziges Stück der Zecke nicht mitentfernt wird und in der Haut bleibt. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Ditital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare