Gewicht verlieren

Warum Sport alleine nicht schlank macht, hat diesen einfachen Grund

+
Ein paar Kekse machen den Kalorienverbrauch einer halbstündigen Jogging-Runde zunichte.

Sie machen viel Sport, die Kilos wollen aber einfach nicht purzeln? Das hat einen ganz einfachen Grund - den Sie kennen sollten, wenn Sie abnehmen möchten. 

Wer abnehmen will, muss einfach mehr Sport machen! Eine weit verbreitete Annahme, die so nicht stimmt. Denn nur wer auch seine Ernährungsgewohnheiten umstellt, kann sein Gewicht reduzieren.

30 Minuten joggen verbrennen nur ein paar Schoko-Kekse

Ein Erwachsener verbrennt rund 15 Prozent seines Kalorienverbrauchs durch Sport, schätzt das National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases im US-Bundesstaat Maryland. Im Vergleich zu den täglich aufgenommenen Kalorien ist das ein kleiner Prozentsatz - vor allem, wenn man häufig zu Kalorienbomben wie Süßkram greift.

Daher empfehlen viele Ernährungsmediziner übergewichtigen Menschen nicht nur viel Bewegung, sondern parallel zudem auf die Ernährung zu achten. Auch eine Studie der Harvard Medical School zeigt: Mühsam abgerackerte Pfunde werden durch falsches Essen schnell wieder zugenommen. Wenige Schoko-Kekse etwa machen den Erfolg eines 30-minütigen Laufs zunichte.

Mehr über Abnehmen durch die richtige Ernährung im Video:

Mehr zum Thema: Neuer Diät-Trend aus Übersee - Personal Trainer von J.Lo verrät einfachen Trick.

Lesen Sie auch: Intervallfasten - so verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo.

jg/Video: oath

Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare